Mittwoch, 22. März 2017

Bloggertreffen Berlin - Produkttest: Gigaset Freisprechclip L410

Da wir nach über einem halben Jahr endlich einen Festnetzanschluss haben (an dieser Stelle schönen Gruß an die Telekom!) konnten wir endlich, endlich den Freisprechclip L410 von Gigaset testen. Ich persönlich bin ja eher nicht so der Telefonier-Fan, da ich währenddessen nicht viel machen kann außer rumsitzen. Das ist dank dem Freisprechclip nun Vergangenheit. 



Der Clip ist mit einem Gewicht von nur 30g besonders leicht, sodass man an ihn praktisch gar nicht mehr spürt, hat man ihn einmal an seiner Kleidung befestigt. Weiterhin hat er eine beträchtliche Reichweite von bis zu 50m in Gebäuden (hachja so eine große Wohnung wäre toll!) und bis zu 300m im Freien. Selbst der Gartenarbeit steht damit beim Telefonieren nichts mehr im Weg. Der Clip ist kompatibel mit allen DECT/GAP-Telefonen und somit leider nicht mit Mobiltelefonen. Für uns leider ein großes Manko, da eigentlich alles übers Handy läuft und wir das Festnetz nur haben, weil es eben beim Internetanschluss mit dabei ist. Lobenswert hingegen ist jedoch das stromsparende Netzteil, das im Ladezustand deutlich weniger Strom verbraucht und eine intelligente Sendeleistung im ECO-Modus beinhaltet. Dabei wird die Sendeleistung und somit die Strahlung um bis zu 80% reduziert. Im ECO-Modus-Plus ist das Gigaset L410 sogar komplett strahlungsfrei. 



Befestigt wird das Ganze - wie der Name schon vermuten lässt - durch einen Clip auf der Rückseite. Der Clip sitzt wirklich sehr fest, ohne dabei jedoch Rückstände auf der Kleidung zu hinterlassen.
Auch die Installation ist denkbar einfach, der Clip wird dabei wie ein Mobilteil an der Basisstation angemeldet. In der Praxis muss man 5 Sekunden einen Knopf drücken und das wars. Für mich war das sogar regelrecht zu einfach. Ich habe stundenlang an unserem Telefon gebastelt, weil ich dachte, das kann es ja wohl kaum schon gewesen sein. ;) 



Erhält man dann wirklich einen Anruf, muss man einfach nur auf die Taste mit dem grünen Hörer drücken, um den Anruf anzunehmen oder einen bereits laufenden Anruf umzuleiten. Die Lautstärke lässt sich in 5 verschiedenen Stufen einstellen. Besonders überrascht hat uns die Klangqualität. Wir sind beide davon ausgegangen, dass es irgendwie rauschen würde oder man vor lauter Hintergrundgeräusche nichts mehr hört. Aber nichts da! Laut Anrufer merkt man überhaupt nicht, dass ich nicht mit dem Telefon telefoniere. An dieser Stelle ein ganz großes Lob an Gigaset!

Aktuell kann man den Clip beispielsweise für 59,90€ im Gigaset Onlineshop erwerben. Mir persönlich wäre der Clip dafür vieeeel zu teuer, aber bei uns wird auch einfach selten telefoniert. Wer gerne und lange telefoniert, kann seinem Nacken hiermit einen großen Gefallen tun!

Da ich nun endlich beide Hände beim Telefonieren frei habe, konnte ich mich gleich in der Wohnung austoben. Ob man sich nun die Nägel lackieren möchte...



...das Bad wischen...



...kleinere Reparaturarbeiten am Haus durchführen...



...oder sich einfach nur in einer wichtigen Pokerrunde befindet...



...all das ist ab sofort machbar dank des Gigaset Freisprechclip L410! Vielen Dank an Gigaset für die Geduld und das tolle Sponsoring! Schaut doch auch mal auf der Gigaset Facebookseite vorbei. :)


Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen.
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright © Annikas Testhöhle | Theme by Neat Design Corner |