Donnerstag, 23. März 2017

mysalifree - salicylatfreie verträgliche BIO-Kosmetik aus Österreich

Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, wird bestimmt schon mitbekommen haben, dass mich meine juckende Haut des öfteren mal in den Wahnsinn treibt. Auf der Suche nach einer allergikerfreundlichen Hautpflege bin ich auf die österreichische Firma mysalifree geraten. 

Ulrike Ischler machte aus ihrer Not eine Tugend. Mit der Diagnose Fibrmyalgie (starke Muskelschmerzen im ganzen Körper) und diversen Unverträglichkeiten war sie lange auf der Suche nach einer Pflegelinie, die sowohl ihren Notwendigkeiten als auch ihren Ansprüchen entsprach. Als sie jedoch nichts dergleichen fand, gründete sie kurzerhand ihre eigene Kosmetikmarke. Bei mysalifree handelt es sich um hochwertige BIO-Pflege für besonders sensible und allergiegefährdete Haut. Alle Produkte basieren auf besonders verträglichem Bio-Reiskeimöl und sind frei von Salicylaten, ätherischen Ölen, Duftstoffen, Farbstoffen, Wollwachs, Propolis, Vaseline etc., Gluten, Parabene, Parrafin, Silikon, Sulfate, PEG & PPG und noch vielem mehr, was auf und in unserem Körper eigentlich nichts zu suchen hat. Darüber hinaus sind die Produkte auch noch biozertifiziert nach dem Österreichischen Lebensmittelbuch (dem höchsten gesetzlich festgelegten Standard in Europa). Mehr über die Zertifizierung erfahrt ihr auf der Homepage von mysalifree, die wirklich Informationen zu Naturkosmetik und den damit verbundenen Themen in Hülle und Fülle enthält.



Die Bio-Pflege enthält neben dem bereits erwähnten Bio-Reiskeimöl hochwertige reizarme Inhaltsstoffe wie Getreideöle (aus Reis, Mais oder Hirse), Nachtkerzenöl, Borretschöl, Granatapfelöl, Shea-Butter, Mangobutter, Kakaobutter, Bienenwachs und noch viel mehr. Und das alles natürlich aus kontrolliert biologischem Anbau. Ich durfte einmal das Pflegeöl und die Nachtcreme testen. 

Da die Umstellung auf Naturkosmetik einige Zeit in Anspruch nehmen kann, war dies ein sehr ausführlicher Test über 8 Wochen, bei dem ich von Tag zu Tag begeisterter wurde. Herkömmliche Kosmetik verdeckt Probleme vielfach nur, weshalb es bei der Umstellung zunächst zu einer Verschlechterung des Hautbildes kommen kann. Wenn man jedoch einmal darüber nachdenkt, ist dies eigentlich nur logisch. Der ganze Dreck muss ja erst einmal aus der Haut raus, bevor diese regeneriert und gepflegt werden kann.



mysalifree legt jedoch nicht nur beim Inhalt Wert auf den Schutz der Umwelt. Die Verpackung ist komplett recycelbar und ohne unnötige Umverpackung. Besonders toll ist der sparsame und hygienische Airless-Spender, bei dem nicht Dreiviertel des Inhaltes noch irgendwo in der Tube versteckt bleibt und letztendlich weggeworfen wird.



Inhaltsstoffe: AQUA (Wasser aus den Hohen Tauern), GLYCERIN* (rein pflanzliches Glyzerin), ZEA MAYS OIL (Maiskeimöl)*, POLYGLYCERYL-3 DICITRATE/STEARATE, ORYZA SATIVA BRAN OIL (Reiskeimöl)*, BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER (Sheabutter)*, STEARYL ALCOHOL (pflanzlicher Fettalkohol), CETYL ALCOHOL (pflanzlicher Fettalkohol), XANTHAN GUM, CAPRYLOYL GLYCERIN/SEBACIC ACID COPOLYMER, DIHEPTYL SUCCINATE (Bernsteinsäure-Derivat),  LACTIC ACID (pflanzliche Milchsäure), TOCOPHEROL (natürliches Vitamin E), SODIUM BENZOATE (Natrium Benzoat=Konservierungsmittel), GLYCINE SOJA OIL (Sojabohnenöl), POTASSIUM SORBATE (Kalium Sorbat), ORYZA SATIVA BRAN EXTRACT (Reiskleie- extrakt)*
hergestellt gemäß ÖLMB (österr. Lebensmittelbuch), Bio-Kosmetika
* aus kontrolliert biologischem Anbau
* aus kontrolliert biologischem Anbau
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!


Die besonders reichhaltige Nachtcreme ist perfekt für sehr trockene Haut oder einfach nur die kalte Jahreszeit geeignet. Meine Haut spannt im Winter immer total, juckt und schuppt sich, da sie Heizungsluft einfach partout nicht abkann. Doch seitdem ich abends immer ein paar Tupfer dieser Nachtcreme im Gesicht verteile, sind diese Probleme Geschichte. Meine Haut sieht insgesamt einfach fitter und gleichmäßiger aus. Im Sommer wird sie mir dann aber glaube ich doch zu reichhaltig.

Mein einziges Manko ist der Geruch. Reiskeimöl ist dann wohl einfach nicht mein Traumduft, dieses "Problem" habe ich allerdings öfter bei Naturkosmetik. Aber gerade der Verzicht auf unnötige Duftstoffe ist ja das eigentlich Tolle - unter anderem. ;)
50ml der Bio-Gesichtscreme für die Nacht kosten 35,50€.

Inhaltsstoffe: ZEA MAYS OIL (Maiskeimöl)*, ORYZA SATIVA BRAN OIL (Reiskeimöl)*, TOCOPHEROL (natürliches Vitamin E), GLYCINE SOJA OIL (Sojabohnenöl)
hergestellt gemäß ÖLMB (österr. Lebensmittelbuch), Bio-Kosmetika


Das Bio-Pflegeöl hat sich innerhalb weniger Tage zu meinem heiligen Gral entwickelt. Egal ob im Gesicht oder am Körper - trockene, juckende Haut gehört der Vergangenheit an. Am besten wird es direkt nach dem Duschen oder der Gesichtsreinigung auf die noch feuchte Haut aufgetragen, so dass bereits wenige Tropfen genügen. Nach mittlerweile 2 Monaten Nutzung jucken meine Beine überhaupt nicht mehr und meine Gesichtshaut deutet auch merklich weniger. Ich bin absolut begeistert und kann das Öl nur jedem ans Herz legen.
30ml des Bio-Pflegeöl kosten 23,00€.
Ich bedanke mich bei mysalifree für die sehr liebevolle und fürsorgliche Kooperation und empfehle jedem, mal einen Blick auf ihre Homepage zu werfen!

Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen.

Mittwoch, 22. März 2017

Bloggertreffen Berlin - Produkttest: Gigaset Freisprechclip L410

Da wir nach über einem halben Jahr endlich einen Festnetzanschluss haben (an dieser Stelle schönen Gruß an die Telekom!) konnten wir endlich, endlich den Freisprechclip L410 von Gigaset testen. Ich persönlich bin ja eher nicht so der Telefonier-Fan, da ich währenddessen nicht viel machen kann außer rumsitzen. Das ist dank dem Freisprechclip nun Vergangenheit. 



Der Clip ist mit einem Gewicht von nur 30g besonders leicht, sodass man an ihn praktisch gar nicht mehr spürt, hat man ihn einmal an seiner Kleidung befestigt. Weiterhin hat er eine beträchtliche Reichweite von bis zu 50m in Gebäuden (hachja so eine große Wohnung wäre toll!) und bis zu 300m im Freien. Selbst der Gartenarbeit steht damit beim Telefonieren nichts mehr im Weg. Der Clip ist kompatibel mit allen DECT/GAP-Telefonen und somit leider nicht mit Mobiltelefonen. Für uns leider ein großes Manko, da eigentlich alles übers Handy läuft und wir das Festnetz nur haben, weil es eben beim Internetanschluss mit dabei ist. Lobenswert hingegen ist jedoch das stromsparende Netzteil, das im Ladezustand deutlich weniger Strom verbraucht und eine intelligente Sendeleistung im ECO-Modus beinhaltet. Dabei wird die Sendeleistung und somit die Strahlung um bis zu 80% reduziert. Im ECO-Modus-Plus ist das Gigaset L410 sogar komplett strahlungsfrei. 



Befestigt wird das Ganze - wie der Name schon vermuten lässt - durch einen Clip auf der Rückseite. Der Clip sitzt wirklich sehr fest, ohne dabei jedoch Rückstände auf der Kleidung zu hinterlassen.
Auch die Installation ist denkbar einfach, der Clip wird dabei wie ein Mobilteil an der Basisstation angemeldet. In der Praxis muss man 5 Sekunden einen Knopf drücken und das wars. Für mich war das sogar regelrecht zu einfach. Ich habe stundenlang an unserem Telefon gebastelt, weil ich dachte, das kann es ja wohl kaum schon gewesen sein. ;) 



Erhält man dann wirklich einen Anruf, muss man einfach nur auf die Taste mit dem grünen Hörer drücken, um den Anruf anzunehmen oder einen bereits laufenden Anruf umzuleiten. Die Lautstärke lässt sich in 5 verschiedenen Stufen einstellen. Besonders überrascht hat uns die Klangqualität. Wir sind beide davon ausgegangen, dass es irgendwie rauschen würde oder man vor lauter Hintergrundgeräusche nichts mehr hört. Aber nichts da! Laut Anrufer merkt man überhaupt nicht, dass ich nicht mit dem Telefon telefoniere. An dieser Stelle ein ganz großes Lob an Gigaset!

Aktuell kann man den Clip beispielsweise für 59,90€ im Gigaset Onlineshop erwerben. Mir persönlich wäre der Clip dafür vieeeel zu teuer, aber bei uns wird auch einfach selten telefoniert. Wer gerne und lange telefoniert, kann seinem Nacken hiermit einen großen Gefallen tun!

Da ich nun endlich beide Hände beim Telefonieren frei habe, konnte ich mich gleich in der Wohnung austoben. Ob man sich nun die Nägel lackieren möchte...



...das Bad wischen...



...kleinere Reparaturarbeiten am Haus durchführen...



...oder sich einfach nur in einer wichtigen Pokerrunde befindet...



...all das ist ab sofort machbar dank des Gigaset Freisprechclip L410! Vielen Dank an Gigaset für die Geduld und das tolle Sponsoring! Schaut doch auch mal auf der Gigaset Facebookseite vorbei. :)


Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen.
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Rossmann Blogger-Newsletter: Jean&Len Lippenbalsam Strawberry Smoothie

Ich habe bereits viel von Jean&Len gehört, die eher höheren Drogeriepreise haben mich bisher jedoch immer davon abgehalten, selbst mal etwas der Marke zu testen. Über den Rossmann Blogger-Newsletter bekam ich nun die Gelegenheit einen Lippenbalsam in der Geschmacksrichtung Strawberry Smoothie zu testen.


Der Lippenbalsam kommt komplett "ohne Gedöns" aus. Das heißt: ohne Parabene, Silikone, Konservierungsstoffe oder Erdöl. Stattdessen wird die empfindliche Mundpartie mit Beeren- und Candelillawachs, sowie Mandelöl und Bisabolol gepflegt.


INCI: Ricinus communis seed oil, candelilla cera, caprylic/capric triglyceride, rhus verniciflua peel cera, cocoglycerides, prunus amygdalus dulcis oil, helianthus annuus seed cera, parfum*, limonene*, tocopherol, bisabolol, ascorbyl palmitate, linalool*, citral*, *natürliche Duftstoffe


Die Farben der Verpackung sind dabei an die Geschmacksrichtung Erdbeer Smoothie angepasst. Auf dem Deckel findet sich das Motto von Jean&Len wieder: Was deine Haut berührt, wird ein Teil von dir!


Der Lippenbalsam ist beim Auftragen etwas härter als gewöhnt, klebt dadurch jedoch auch nicht so auf den Lippen. Ich hasse das, wenn dann immer die Haare darin kleben bleiben. Der Balsam hinterlässt einen leichten Glanz und sorgt vor allem für ganz viel Feuchtigkeit. Und jetzt kommt das Allerbeste: der Geschmack! Es schmeckt richtig lecker nach Erdbeeren und damit meine ich nicht diesen künstlichen Erdbeergeschmack, den man häufig in Joghurts oder so findet, sondern nach richtig frischen Erdbeeren. <3 Ich bin absolut begeistert und habe den Lippenbalsam mittlerweile immer dabei. 

12g kosten 4,99€ und sind somit sogar billiger als eine bekannter Hersteller, der so ähnliche Lippenbalsams herstellt. Und das auch noch mit vernünftigen Inhaltsstoffen! Einfach nur klasse.


Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen.
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

My Couchbox Januar 2017

Bereits das zweite Mal durften wir uns durch die My Couchbox testen. Meine erste Box findet ihr hier. Dort habe ich euch das Konzept schon ausführlicher vorgestellt. 

Die Box kann entweder als Einmallieferung für 11,99€ oder im Abo für 9,99€ bestellt werden und überrascht einen jeden Monat mit allem, was man auf der Couch eben so zum Naschen "braucht". Dabei sind sowohl süße, saure als auch salzige Snacks enthalten. Regelmäßig gibt es auch spezielle Themenboxen ab 15€, z. B. zu den Themen Fitness, Weihnachten, Kinder oder auch mal nur spezielle Marken. Sollte man einmal auf den Geschmack bestimmter Produkte gekommen sein, findet man auf der Homepage entweder Infos, wo man diese nachkaufen kann oder kann sie direkt im Onlineshop bestellen.

Schauen wir doch mal, was diesen Monat in der Box enthalten war.



Diesmal ist wirklich für jeden etwas dabei, ob süß oder salzig. Besonders toll finde ich, dass auch einige "gesundere" Sachen enthalten sind, die nicht ausschließlich aus Zucker bestehen wie z.B. der Davert Quinoa-Cup.

Brandt - Minis Buttermilch Zitrone



"Die fruchtig-frischen Sommergenuss Brandt Minis Buttermilch-Zitrone sind eine willkommene Abwechslung und bestechen durch ihre feine Glasur aus – wer hätte es gedacht - Buttermilch und Zitrone. Damit träumen wir uns aus dem tristen und kalten Winter in ein tropisches Paradies. Perfekt für jeden, der dem Citrusgeschmack einfach nicht wiederstehen kann. Brandt Minis sind der perfekte Snack zum Mitnehmen und bringen dich als kleine Stärkung knusprig-gut durch den Tag."

Zutaten: WEIZENmehl, Zucker, pflanzliches Fett (Palm), BUTTERMILCHpulver (2,4%), LAKTOSE, Hefe, Emulgator (SOJAlecithine), SüßMOLKENpulver, Salz, Zitronenschalen (0,3%), natürliches Zitronenaroma mit anderen natürlichen Aromen, färbendes Lebensmittel (Maltodextrin, Öldistelkonzentrat), Säuerungsmittel (Citronensäure).

Die Zwieback-Sommeredition hat bei mir als erstes für Kopfschütteln gesorgt. Was hat das denn in einer Januar-Box zu tun? War da vom Sommergenuss letztes Jahr noch ein bisschen zu viel übrig?!
Der Zwieback mit Glasur ist superlecker, versteht mich nicht falsch, ich finde nur die Jahreszeit falsch gewählt. Ich gehe mal davon aus, dass man die Sorte schwerlich noch im Handel finden wird. 
Eine Abwechslung zu normalen Zwieback sind sie jedoch auf jeden Fall. Für mich ist Zwieback irgendwie unweigerlich mit Magen-Darm verbunden und nichts, dass man freiwillig als "Genuss" isst. ;) Durch die Zitronen-Buttermilch-Glasur wird einem der Zwieback jedoch sehr schmackhaft gemacht. Lecker!
105g kosten 1,19€.


Kuchenmeister - Koala Milch & Koala Kakao



"Wer kennt diese süßen gefüllten Kekse nicht noch aus seiner Kindheit? Die Steinzeit-Edition kommt mit einer coolen Überraschung in der Verpackung. Wenn das nicht perfekt zum Konzept von MyCouchbox passt. Knusper dich durch gleich zwei tolle Sorten: Kakao und Milch. Letztere ist sogar noch mit Mineralien angereichert."

Zutaten: 
Koala Milch: 63% Milchcreme (Zucker, Palmfett*, 9% Sahnepulver, Kakaobutter, 3% Magermilchpulver, Emulgator: Sojalecithine; natürliches Vanillearoma), Weizenmehl, Stärke, Palmfett*, Zucker, Eier, Rapsöl, Salz, Backtriebmittel: Ammoniumcarbonate, Natriumcarbonate; Calciumcarbonate, Magnesiumcarbonate, Karamellzuckersirup. (*zertifiziertes nachhaltiges Palmöl). Dieses Produkt kann Spuren von Schalenfrüchten enthalten.

Koala Kakao: Kakaocreme (Zucker, Palmfett*, Milchzucker, 18% Kakaomasse, Vollmilchpulver, Emulgator: Sojalecithine; natürliches Aroma), Weizenmehl, Stärke, Palmfett*Zucker, Eier, Rapsöl, Salz, Backtriebmittel: Ammoniumcarbonate, Natriumcarbonate; Karamellzuckersirup. (*zertifiziertes nachhaltiges Palmöl). Dieses Produkt kann Spuren von Schalenfrüchten enthalten.



Ich liebe diese Koala-Kekse! Auch wenn man immer das Gefühl hat, auch ein Stück Pappe im Mund zu haben, machen sie doch süchtig. ;) Und was zum Spielen gibt es noch obendrauf. Mir persönlich schmeckt Kakao besser, aber sooo groß ist der Unterschied auch nicht.





Mein Spielzeug war jetzt so naja, die Figuren sind meistens cooler. ;) 


75g kosten 1,39€.


Helden - Bäng Knusperbälle Curry Ketchup


"BÄNG, BÄNG, hier komm ich! Meine herzhaften Knusperbälle haben ordentlich Heldenkraft im Gepäck. Das ist ideal für deinen Helden Hunger für zwischendurch. Na, traust du dich mich zu probieren?"

Zutaten: Maisgrieß*, Reismehl*, gemahlene Erbsen*, Sonnenblumenöl*, Hafervollkornmehl* 6%, Tomatenpulver* 5%, Currypulver* <2%, Meersalz, Paprikapulver*, Zwiebelpulver*, Antioxidationsmittel: Extrakt aus Rosmarin* ...und sonst nichts!
*aus kontrolliert biologischem Anbau



Mit den Knusperbällen konnten wir leider überhaupt nichts anfangen. Auch wenn sie vegan und damit sogar laktosefrei sind, schmecken sie uns einfach nicht. Man bemerkt einen leichten Currygeschmack und sonst ist das Ganze erstaunlich geschmacksneutral. 
25g kosten 0,99€.


Cola Rebell - FeststoffCola Classic Bonbons



"Der weltweit erste munter machende “Cola-Mix” in fester Form. Eine geschmacksreiche Gaumenrevolution, mal aufbrausend scharf, mal provozierend frisch, mal prickelnd säuerlich – mit dem unverwechselbaren natural Colageschmack von ColaRebell. Die weltweit erste FeststoffCola regt durch eine ausgeklügelte Rezeptur die Geschmacksnerven an – Sinnlichkeit und Power pur. Gut verträglichliches Guarana mit extra hohem Koffeingehalt, Taurin und die perfekte Dosis Chili machen müde Rebellen munter. Die FeststoffCola ist verpackt in einer luftdichten BlackBox oder in der praktischen 40g Tüte. Entwickelt in Hamburg und hergestellt von Hand in Norddeutschland. Die FeststoffCola gibt es zuckerfrei und jetzt auch als weltweit erster Colafeststoff mit pulveralkoholhaltigem Brausemix. Aber Achtung! Wer die FeststoffCola probiert, kommt nicht mehr davon los."

Zutaten: Zucker, Glukosesirup, Säuerungsmittel (Äpfelsäure), Guarana (2.000 mg/100 g), Cola-Aroma,  Zuckercouleur, Menthol, Taurin (30 mg/100 g), Chili.

Im Prinzip sind diese Bonbons nichts anderes als ein Energy-Drink in fester Form. Allerdings schmecken sie um einiges  besser. Ich musste spontan an die Cola-Labellos denken, die früher jeder mehr oder weniger gegessen hat! ;) Wer mal eben einen Kick braucht, um einen klaren Kopf zu behalten, ist hier auf jeden Fall an der richtigen Stelle. Die Packung war in null komma nix leer und die nächste ist schon nachgekauft! <3
44g kosten 1,29€.


demeter Seken Sesam-Orange



"Die SEKEM Initiative in Ägypten ist seit über 30 Jahren ein Beispiel für nachhaltige Entwicklung. Biologisch-dynamische Landwirtschaft, die Verarbeitung von biologisch-dynamischen Produkten, ganzheitliche Bildung und Erziehung und kulturelle und soziale Förderung wirken hier ganzheitlich zusammen. Im Laufe der Jahre konnte trockener Wüstensand mit Hilfe von professioneller Kompostproduktion und dem Engagement von vielen Menschen zu fruchtbarem Boden umgewandelt werden.
Dieser praktische Dreierpack bringt dir eine der ältesten Ölpflanzen auf den Tisch - Sesam. Neben dem appetitlichen ‚Knack‘ überzeugt dieser Riegel mit viel Selen und Magnesium. Wir lieben es, wenn wir uns beim Naschen gesund fühlen!"

Zutaten: Sesam (55%), Rohrzucker, Orangenöl (0,2%).

Die SEKEM Initiative an sich finde ich super. Hier wird nicht nur durch Sachspenden geholfen, sondern durch eine nachhaltige Landwirtschaft dafür gesorgt, dass sich die Verhältnisse auf Dauer auch ohne Hilfe von außen verbessern können. Sehr lobenswert!
Die Geschmackskombination von Sesam und Orange kannte ich so auch noch nicht. Zuerst war ich skeptisch, ob das auch wirklich zusammenpasst, aber die Riegel sind superlecker. Schön fruchtig, aber leider sehr sehr (!) klebrig. Damit könnte man wahrscheinlich jeden Zahn ziehen. Für mich besteht dadurch leider kein Nachkaufbedarf. Ich würde den Riegel gerne essen und nicht über Stunden hinweg von den Zähnen kratzen...
27g kosten 0,69€.


Nature Valley - Crunchy Oats & Berries



"Dieser Multipack kommt mit 5x2 Riegeln in der großen Familienpackung. Leckere Vollkorn-Haferflocken werden zusammen mit allerlei Beeren zu einer knusprigen Zwischenmahlzeit vereint. Das Müsli in Riegelform wird übrigens schonend gebacken."

Zutaten: Whole Grain Rolled Oats (57%), Sugar, Sunflower Oil, Cranberry Pieces (6%): (Cranberries (49%), Sugar, Sunflower Oil), Honey, Fruit Puree (0.7%): (Strawberry, Blueberry, Blackberry, Raspberry, Sugar), Salt, Molasses, Natural Flavouring, Emulsifier: Sunflower Lecithin, Raising Agent: Sodium Bicarbonate.

Mich kann man ja für fast alles begeistern, was Cranberries enthält. So auch bei diesen Müsliriegeln. Sie sind superfruchtig, total knackig und haben genau die richtige Süße. Mein einziges Manko ist, dass sie krümeln wie sonstwas. Für lange Autofahrten oder ähnliches sollte man dann vielleicht doch etwas anderes einpacken. ;)
5x2 Riegel kosten 1,99€.

Schneekoppe - Nuss-Nougat-Creme



"Zuckerbewussten bietet dieser cremiger Aufstrich 30% weniger Zucker als andere handelsübliche Sorten. Dazu ist er garantiert lactosearm. Da kann man sich ein Löffelchen extra gönnen."

Zutaten: Zucker, pflanzliches Öl (Rapsöl, Palmöl), Füllstoff Polydextrose, Haselnüsse (14 %), fettarmer Kakao, Maltodextrin, Emulgator Sonnenblumenlecithin, Salz. Laktose: weniger als 0,1 %.

Praktisch laktosefreie Nuss-Nougat-Creme? Das klingt zu schön um wahr zu sein. Die meisten Sorten, die wir bisher ausprobiert haben waren statt mit Milch mit Soja produziert und haben auch dementsprechend geschmeckt. Daher war ich bei dieser Creme sehr skeptisch beim Testen. Wie sich im Nachhinein herausgestellt hat, jedoch völlig grundlos. Die Creme schmeckt fast genauso wie die normale Variante und ist superlecker. Selbst Matthi war begeistert und der besteht sonst immer auf eine gewisse Marke mit N. :)
200g kosten 3,54€.

Clasen Basic - Powermix



"Aus der Basic-Linie kommt der Powermix zu dir nach Hause. Ganze Paranusskerne, Cashewkerne, Haselnusskerne und Mandeln werden von fruchtigen Cranberries komplementiert. Ein lecker-natürlicher Snack zwischendurch. Firmengründer Carl Wilhelm Clasen setzt nur hochwertige Zutaten ein, die den strengen Qualitätsnormen des Hauses entsprechen."

Zutaten: Cranberries, Paranusskerne, Cashewkerne, Haselnusskerne, Mandeln, braun; Mandeln, blanchiert; Zucker, Sonnenblumenöl. Kann Spuren von Erdnüssen und anderen Schalenfrüchten (Nüssen) enthalten.

Endlich mal ein Studentenfutter, das nicht zu 90% aus Rosinen besteht. Und dann auch noch Cranberries! Die Mischung ist sehr ausgewogen und vor allem ultralecker. Ab sofort gibt es nur noch diese Nussmischung zum Knabbern! <3
200g kosten 2,59€.


Nara - Mazafati Bio Datteln



"Das natürlichste aller unserer Produkte: einfach fruchtig-süße Datteln aus dem Iran, einfach lecker! Die frischen Datteln kommen aus ökologischer Landwirtschaft und können auch zum Kochen und Backen verwendet werden. Oder du machst es so wie wir und wirfst dich auf die Couch und schlemmst in aller Ruhe die Packung leer. Ohne viel Chichi."

Ich glaube, ich habe noch nie bewusst Datteln gegessen. Wieso ist mir ein Rätsel, nachdem ich diese probiert habe. Ein sehr fruchtiger und vor allem natürlicher Geschmack, der wieder einmal zeigt, es geht auch ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker! Top! Wir haben die Datteln sowohl pur als auch in Chutney gegessen und waren beide begeistert.
400g kosten 5,99€.


Davert - Quinoa-Cup Orientalisch



"Der herzhafte Quinoa-Cup ist minutenschnell zubereitet und der ideale Snack für’s Büro – das MyCouchbox-Team hat ihn getestet und für märchenhaft befunden. Genauso wie seine Gewürze aus 1001 Nacht es versprechen."

Zutaten: Quinoa* 36,5%, Couscous* (HARTWEIZENGRIEß), Aprikosen gehackt* 12,3% (Aprikosen, Reismehl), Reismehl*, Paprika*, Meersalz, Tomaten*, Rohrohrzucker*, Lauch*, Kardamon*, Koriander*, Knoblauch*, Cumin*, Petersilie*, Ingwer*, Zimt*, Sonnenblumenöl*. 
enthält folgende allergene Zutaten: Gluten
* = Zutaten aus ökol. Landbau ** = Zutaten aus biol.dynamischem Anbau

Über Davert hatte ich euch bereits hier schon berichtet. Die Zubereitung des Quinoa-Cups ist denkbar einfach. Einfach etwas kochendes Wasser aufgießen, 5 Minuten quellen lassen und genießen. Mir war das Ganze etwas zu trocknen, weshalb ich noch etwas frische Tomaten und Gurke dazugeschnippelt habe. Dann war es jedoch richtig lecker.
65g kosten 1,95€.



Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen.
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Sonntag, 12. März 2017

Wein & Secco Köth - Palio Sekt - die neuen Wintersorten

Wein & Secco Köth ist ein Weingut aus Flörsheim-Dalsheim im sonnigen Wonnegau. Sie vertreiben verschiedene Rotweine, Roséweine, Weißweine und Sekt. Ich durfte drei Wintersorten der Palio Seccos testen.


Mit diesen 3 Sorten ist auch gleich das ganze Sortiment abgedeckt. Der Cassis-Secco gehört zu den "Heimischen Früchten", der Rosenblütensecco ist aus der Reihe "Prickelnder Blütenzauber" und der Confetti-Secco ist einer der exotischen Sorten,


Cassis-Secco



Der Cassio-Secco wartet mit einer herrlich vollmundig, feinherben Fruchtnote nach schwarzen Johannisbeeren auf. Serviert wird er bei 7°C und mit frischen Beeren garniert. (Angesichts der Jahreszeit gestaltet sich dies etwas schwierig...) Er passt ideal zu süßem Beeren-Dessert oder Mousse au Chocolat.



Mit 10,0% vol. hat er für Sekt jedoch ordentlich Umdrehungen und knallt dementsprechend. ;) Er ist jedoch sehr fruchtig und macht sofort Lust auf laue Sommerabende und frisches Obst. Mein persönlicher Favorit!
750ml kosten 5,40€,

Rosenblüten-Secco



Der Rosenblüten-Secco verspricht Lebensfreude pur. Ein exklusiver Duft nach sommerfrischen Rosenblüten verschmilzt auf dem Gaumen mit dem eleganten Blütenaroma. Durch seinen exklusiven Charakter ist er der perfekte Sekt für jede Hochzeit. Wer es besonders extravagant möchte, verziert die Sektschale zusätzlich noch mit frischen Rosenblüten.


Auch die Farbe erinnert an taufrische Rosen. Serviert wird er am besten mit einer Temperatur von 7°C und für den besonderen Kick zu Rosensorbet oder Rosenparfait.
Der Rosenblüten-Secco schmeckt jedoch auch ohne Hochzeit und sämtliches Brimborium einfach nur himmlisch. Der Geschmack ist leicht herb, durch die Rosennoten jedoch auch süß. Schwer zu beschreiben, einfach lecker! Genauso wie der Cassis-Secco hat dieser 10,0% vol..
750ml kosten 5,40€.

Confetti-Secco / Papaya-Chili-Secco



Auch wenn der Papaya-Chili-Secco ebenfalls unter dem Namen Confetti-Secco vertrieben wird, gibt es ihn natürlich das ganze Jahr über. Es handelt sich hierbei um eine einmalige Komposition zwischen der exotischen Papaya-Fruchtnote und einem Hauch feinwürziger Chili-Schärfe. Er ist feinperlig-erfrischend-prickelnd. Der Papaya-Chili-Secco wird am besten als fruchtig-scharfer Aperitif in Kombination mit einer kleinen Scheibe feurig-scharfer Salami oder zu würzig-rohem Schinken oder Chili con Carne serviert.


Bei dieser Sorte ist der Geruch und der Geschmack definitiv am intensivsten. Ich musste spontan an Pfirsichjoghurt denken und genauso schmeckt es auch. Total fruchtig und lecker, leider von Chili so gut wie keine Spur.
750ml kosten 5,40€.


Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Mittwoch, 8. März 2017

Bloggertreffen Berlin: Karoka Wellness - Hautpflege mit Stutenmilch und Gelée Royale

Ein weiterer Sponsor unseres Bloggertreffen in Berlin war Karoka, die Hautpflege mit Stutenmilch und Gelée Royale. Karoka steht für hochwertige, moderne und vor allem natürliche Kosmetik, deren Haupt-Bestandteil Bio-Stutenmilch ist. Auch Gelée Royale, Honig. Propolis und frisch verarbeiteter Seerosensaft zählen zu den wichtigsten Wirkstoffen der Pflegereihen. Bei der Auswahl seiner Rohstoffe legt Karoka großen Wert auf Regionalität, Qualität und vor allem faire und art-gerechte Produktion der Inhaltsstoffe. 



Ich gebe zu, ich war bei dem Wort Stutenmilch erst einmal etwas skeptisch und habe mich gefragt, was dann mit den Fohlen passiert? Um das Wohlergehen sowohl der Fohlen als auch deren Mütter zu gewährleisten, hat Karoka das Fair Horse Label ins Leben gerufen. Für die Produktion der Karoka Kosmetik wird lediglich überschüssige Milch verwendet und die Pferde dürfen nie zu kurz kommen. Um diesen Standard auch weiterhin halten zu können, werden alle Produkte nur in limitierter Stückzahl produziert.

Gesichtscreme


Bei der Gesichtscreme handelt es sich um eine Feuchtigkeitspflege für jeden Hauttyp. Dabei zieht die Creme schnell ein und vermindert Trockenheit und Spannungen. Sie wird morgens und abends nach der Reinigung auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen und leicht eingeklopft.


Ich benutze die Creme lieber als Nachtcreme, tagsüber ist sie mir zu reichhaltig. Für die kalte Jahreszeit ist sie jedoch genau das richtige und wirkt trockener Heizungsluft entgegen. Meine Haut ist super mit Feuchtigkeit versorgt und total weich.

INCI: Aqua; Equae Lac; Olea Europea Fruit Oil; Butyrospermum Parkii; Polyglyceryl-3 Methylglucose Distearate; Dicaprylylether; Avena Sativa Kernel Extract; Glycerin; Brassica Oleracea Italica Seed Oil; Methylpropanediol; Palmitic Acid, Stearic Acid; Cetearyl Alcohol; Olea Europaea Oil Unsaponifiables; Dimethylimidazolidinone Rice Starch; Limanthes Alba Seed Oil; Squalane; Creatine; Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol; Glycerin, Aqua, Nymphaea Alba Root Extract; Mel; Panthenol; Ammonium Acryloydimethyltaurate/VP Copolymer; Royal Jelly; Xanthan Gum; Sodium Dehydroacetate; Parfum; Allantoin; Propolis Cera; Citric Acid; Tocopherol

50ml kosten 49,00€.



Ich bin normalerweise echt kein Fan von Handcremes, diese hier zieht jedoch superschnell ein und wirkt so gut, dass einmal täglich Eincremen bereits reicht, um superweiche und gepflegte Hände zu bekommen.
INCI: Aqua, Equae Lac, Caprylic / Capric Triglycerides, Glyceryl Stearate Citrate, Glycerin, Myristyl Myristate, Cetearyl Ethylhexanoate, Coco-Caprylate, Methylpropanediol, Panthenol, Glycerin, Aqua, Nymphaea Alba Root Extract, Hamamelis Virginiana, Mel; Sodium Lactate, Sodium Pca, Glycine, Fructose, Urea, Niacinamide, Inositol, Sodium Benzoate, Lactic Acid; Tocopheryl Acetate, Cetyl Alcohol, Palmitic Acid, Stearic Acid; Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol; Propolis Cera, Sodium Hydroxide, Carbomer, Stearic Acid, Royal Jelly, Parfum
100ml kosten 19,50€.

Die Balance-Creme ist die Creme für den akuten Notfall. Ob Neurodermitis, Schuppenflechte oder einfach nur trockene Haut, Karoka bringt die Haut wieder in Balance. Dabei kann sie sowohl im Gesicht als auch am ganzen Körper verwendet werden. Da ich zum Glück mit keiner der genannten Krankheiten zu kämpfen habe, muss sie in der Heizungssaison "nur" für meine trockenen Schienbeine herhalten. Hierbei erfüllt sie jedoch auch voll und ganz ihren Zweck und alles ist schön weich und juckt nicht mehr.
NCI: Aqua; Equae Lac; Glyceryl Stearate Citrate; Glycerin; Butyrospermum Parkii; Glyceryl Stearate; Bertholletia Excelsa; Octyldodecanol Ribes Nigrum Seed Oil, Helianthus Annuus Seed Oil Unsaponifiables, Cardiospermum Halicacabum, Leaf / Vine Extrac, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract; Caprylic / Capric Triglycerides; Propanediol, Aqua, Myrothamnus, Flabellifolia Extrakt, Ascorbic Acid, Citric Acid; Cetearyl Ethylhexanoate; Cetyl Alcohol; Panthenol; Glycerin, Aqua, Nymphaea Alba Root Extract; Mel; Triticum Vulgare; Coco-Caprylate; Tocopheryl Acetate; Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol; Propolis Cera; Royal Jelly; Parfum; Carrageenan; Xanthan Gum; Bisabolol; Allantoin
100ml kosten 59,00€.

Die Sonnencreme ist - wer hätte das gedacht - fürs Sonnenbaden gedacht. Dabei ist sie besonders für sportlich aktive Menschen geeignet, da sie die Hautbarriere bereits beim Sonnenbaden wieder repariert. Gleichzeitig versorgt sie die Haut mit genügend Feuchtigkeit, die beim Sonnenbaden ja gerne einmal verloren geht. Für mich ist LSF 25 jedoch leider viel (!!!) zu niedrig, so dass ich diese nicht selbst testen konnte. 
INCI: Aqua; Ethylhexyl Triazone; Equae Lac; Glyceryl Stearate Citrate; Glycerin; Ethylhexyl Methoxycinnamate; Caprylic / Capric Triglycerides; Cetearyl Ethylhexanoate; Coco-Caprylate; Tocopheryl Acetate; Glycerin, Aqua, Nymphaea Alba Root Extract; Leontopodium Alpinum Extract; Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol; Stearyl Alcohol; Cetyl Alcohol; Carbomer; Sodium Hydroxide; Mel; Parfum; Propolis Cera; Bisabolol; Royal Jelly
100ml kosten 39,50€.

Wer jetzt Lust bekommen hat, die Produkte selbst einmal auszuprobieren, sollte schnell auf meiner Facebookseite vorbeischauen. Dort könnt ihr das abgebildete Set + ein zusätzliches After Sun Produkt im Gesamtwert von 206,50€ gewinnen!


Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Donnerstag, 2. März 2017

Emsa Produkttest - myBakery Plus Falt-Partybutler mit Etagere

Ich bin ein bekennender Back-Fanatiker. Umso mehr Kuchenformen, umso besser! ;) Dementsprechend groß war die Freude als es hieß, ich sei einer der Tester bei emsa. Dort gab es nämlich den ultimativen Alleskönner im Test – den myBakery Plus Falt-Partybutler mit Etagere.


Was? So viel in einem? Wie soll das denn funktionieren? - so zumindest meine erste Reaktion...
Aber eins nach dem anderen! Die erste und offensichtlichste Funktion des Partybutlers ist das Transportieren von Kuchen und Torten. Die Standard-Trageformen sind jedoch gerade bei Torten meistens zu flach oder vom Durchmesser zu klein. Dieses Problem hat man hier nicht. Die Standard-Platte hat einen Durchmesser von 30cm und der Deckel lässt sich bis auf 15,5cm Höhe ausklappen. Hier sind der Kreativität also keine Grenzen gesetzt.




Das Ausklappen funktioniert durch einen integrierten Silikoneinsatz, der sich bei flacheren Kuchen auch problemlos wieder in seine ursprüngliche Form drücken lässt. Verschlossen wird der Transportbutler mit dem für emsa typischen SAFE LOC Verschluss, so dass garantiert nichts wackelt oder gar runterfällt. Bei preisgünstigeren Modellen bin ich da immer sehr skeptisch und trage die Box doch lieber am Boden als am Henkel, aber darum muss man sich hier keine Sorgen machen.


Wer lieber Muffins oder Cupcakes backt, ist auch hier gut beraten. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Butler zu einem Muffinhalter mit integrierter Etagere umbauen, die ebenfalls bombenfest sitzt. Durch den integrierten Abstandhalter in der Mitte wird garantiert keine Verzierung verschmiert, egal wie hoch sie ist. Insgesamt haben hier 24 Muffins/Cupcakes Platz.
Das beste an der Etagere ist, dass sich der obere Teil problemlos wieder abnehmen lässt und somit beispielsweise bei einem Buffet daneben platziert werden kann, sodass keine essbaren Kunstwerke versteckt bleiben.



Und als wäre dies immer noch nicht genug, gibt es noch eine dritte Funktion. In der großen Muffinplatte sind zusätzlich 25 Löcher für Cakepops integriert, sodass auch hier keine Seite kleben bleiben kann oder platt gedrückt wird.


Da ich es liebe, aufwendige Torten zu backen, wurde bei mir natürlich als erstes die normale Tortenfunktion getestet. Passend zur Jahreszeit gab es meine heißgeliebte Zimtstern-Torte. An dieser Stelle möchte Matthi noch einmal lobend für das nahezu perfekte Apfelschneiden gelobt werden... ;)
Diese Torte ist wirklich mächtig und vor allem hoch, aber wie man auf den Fotos sehen kann, hätte ich wahrscheinlich locker noch eine zweite Torte daraufsetzen können, ohne den Deckel zu berühren.


Was mir beim Transport auch noch lobend aufgefallen ist, ist dass die Torte wirklich gar nicht gerutscht ist. Bei meinen bisherigen Butlern ist sie beim Laufen doch zumindest 1-2 cm hin- und hergerutscht. Hier war alles noch genauso wie es sein sollte und die Deko saß perfekt.



Beim zweiten Backversuch ging es dann an die Muffinböden. Da mir die meisten Cupcakes auf Grund des Frostings immer viel zu süß sind, wurden es bei mir ganz einfache Apfel-Muffins. Ich benutze zum Backen immer Silikonformen, wie man sieht, könnten die Muffins sogar noch etwas breiter sein. Obwohl Sie also nicht perfekt in ihren Formen saßen, ist nichts verrutscht.


Auch vom Abstand her hätte hier locker noch eine dritte Etage Platz gehabt, bei Cupcakes ist der Abstand so aber wahrscheinlich genau perfekt, damit nichts verschmiert.


Die dritte Aufgabe als Produkttester lautet Cakepops! Passend zur 5. Jahreszeit gab es bunte Konfetti-Cakepops. Die Stäbchen sitzen wirklich fest in den Löchern, so dass die Cakepops wirklich super trocknen können ohne schief zu werden oder umzukippen. Beim Transport sollte man jedoch trotzdem ein Auge darauf haben und den Partybutler vielleicht nicht allzu sehr hin und her schwenken. ;)


Theoretisch könnte man sogar zusätzlich noch einfache Muffins zwischen den Cakepops transportieren und den Partybutler somit gleich zweifach nutzen! Perfekt, wenn man mal mehr als eine Leckerei transportieren möchte.



Insgesamt bin ich vom emsa Partybutler mehr als begeistert. Die Funktionalität ist kaum zu überbieten und der Platzvorteil ist der endgültige Grund, keine andere Trageform mehr benutzen zu wollen bzw. zu müssen. Man kann alles zusammenklappen und wegräumen und braucht nicht mehr für jede Gelegenheit eine einzelne Backform im Weg rumstehen haben. Der Partybutler kostet 49,90€, was ich bei den ganzen Funktionen und der Qualität der Verarbeitung auch gerechtfertigt finde.

Vielen Dank, dass ich testen durfte!


Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!



 
Copyright © Annikas Testhöhle | Theme by Neat Design Corner |