Samstag, 22. Oktober 2016

Bloggertreffen Berlin - Produkttest: SMOOVS - der fruchtige Smoothie

"Gesunde Ernährung ist wichtig, keine Frage. Leider ist es in der Praxis nicht immer so einfach, sich gesund zu ernähren. Man steht unter dem Leistungsdruck, hat keine Zeit, ist gestresst. Gerade deshalb wären Vitamine und Vitalstoffe wichtig, aber mal ehrlich: Wer setzt sich schon in der Pause hin, und schält einen Apfel?
Hier tritt SMOOVS in Aktion: Unsere naturreinen Smoothies sind nicht nur Vitaminbomben, sie schmecken auch noch unvergleichlich lecker nach seltenen exotischen Früchten! Und sie sind ein Kraftpaket an Mineral- und Vitalstoffen mit hoher Bioverfügbarkeit.
Die Ernte, eine sorgfältige Auslese, die schonende Verarbeitung und die natürliche Konservierung haben wir übernommen. Jetzt kann jeder, der Wert auf gesunde Ernährung legt, mit unseren fruchtigen Smoothies einfach schnell mal nachhaltige Power tanken. Und das Beste ist: SMOOVS schmeckt wie selbst gemacht!"


Von Smoothies wird man die letzten Jahre ja komplett überrannt, mein erster Gedanke war daher "Nicht schon wieder ein neuer Smoothie..." Smoovs ist jedoch etwas Besonderes! Jeder Smoothie hat eine besondere Zutat, die bei uns eher weniger verbreitet ist und somit für den exotischen Hauch sorgt. Momentan gibt es 3 Sorten im Sortiment, die wir auch alle testen durften. Eine Flasche enthält 300ml und kostet 1,99€ - für einen Smoothie echt vertretbar!

Happy Lulo

"In der Heimat dieser seltenen Frucht nennt man den Saft der Lulo „das königliche Getränk“. Die orangefarbene Frucht, die in den Hochlagen der Anden angebaut wird, hat einen intensiv exotischen Geschmack. Bei voll ausgereiften Lulos erinnert er an eine fruchtige Mischung aus Guave, Ananas, Rhabarber und Erdbeere.
Die Lulo ist in Deutschland noch sehr selten, und dementsprechend teuer. Sie kann nur in wenigen Gebieten der Erde kultiviert werden, weil sie sehr hohe Anforderungen an die Umweltbedingungen stellt. Die Heimat der Lulo sind die Anden. Schon die Inkas haben dieses Nachtschattengewächs kultiviert, dessen Früchte sie „Götterfrucht“ nannten. In Ecuador, Kolumbien und Peru wächst sie in Höhenlagen von 800 bis 2400 Metern. Für uns hat das den Vorteil, dass unsere Lulos aus einem ökologisch gesunden Umfeld kommen: genau aus dem Ökosystem, in dem sie sich entwickelt haben. Sie wachsen in gesundem Bergklima und werden mit klarem Gebirgswasser bewässert. Kein Wunder, dass die kleine Lulo so anders schmeckt, als Früchte, die wir bisher kannten!
Aber sie schmeckt nicht nur gut, sie hat es auch in sich! In den Anden verwendet man sie seit Jahrhunderten als natürliches Mittel gegen Bluthochdruck. Ihr Fruchtfleisch versorgt uns mit vielen wichtigen Vitaminen und Spurenelementen. Und die brauchen wir, um uns so richtig wohl in unserer Haut zu fühlen!"

Zutaten: Bananen-Püree, Apfelsaft - 100% Direktsaft, Lulo-Püree (30%).

Der Wahnsinn! Es ist tatsächlich mal nur das enthalten, was auch angepriesen wird! Lulo kannte ich bisher noch gar nicht, noch nicht einmal vom Hörensagen. Umso gespannter war ich! Die Farbe des Smoothies ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber das kann man bei Naturprodukten durchaus tolerieren. ;) Der Geschmack ist wirklich sehr, sehr fruchtig und vor allem richtig lecker! Leider war mir der Bananen- und Apfelgeschmack viel zu intensiv, sodass von Lulo kaum etwas übrig blieb.

Curuba Chill



"Was eine Curuba ist? Eine Frucht aus den Anden, die aussieht wie eine kleine, dicke Banane. Auch, wenn sie nicht so aussieht: Die Curuba ist eigentlich eine Beerenfrucht. Sie gehört zur Familie der Passionsfrüchte und ist eng mit der Maracuja und der Grenadilla verwandt. In Deutschland kennt man sie noch kaum, und wenn sie denn mal angeboten wird, ist sie ziemlich teuer. Aber schließlich muss sich auch niemand mehr seinen Smoothie selbst mixen. Es gibt ja SMOOVS. Die Curuba wächst an einer Kletterpflanze mit wunderschönen Blüten. Die südamerikanischen Indianer verehrten früher diese Pflanze wegen ihrer Kraft. Sie verwendeten die Blätter als Heilmittel. Geraucht oder als Tee getrunken wirken sie beruhigend und unterstützen die Funktion des Nervensystems. Die Andenfrucht Curuba hat ein außergewöhnlich fruchtiges Aroma, das an reife Erdbeeren, Honigmelonen, getrocknete Aprikosen und Johannisbeeren erinnert. Wir haben die exotisch-süße Curuba für unseren Cocktail zum Relaxen ausgewählt, weil sie einiges zu bieten hat: Sie schmeckt unvergleichlich, ist ein Kraftpaket an Vitalstoffen, und wirkt blutdrucksenkend und entspannend. Sie hilft uns, mitten im Alltagsstress für eine Weile abzuschalten und unsere Batterien wieder aufzuladen."

Zutaten: Bananen-Püree, Orangensaft - 100% Direktsaft, Curuba-Püree (20%).

Auch Curuba hatte ich vorher noch nie probiert, lediglich die so ähnlich klingende Biersorte. ;) Da ich aber generell total auf Maracuja etc. abfahre, musste dieser Smoothie natürlich gleich vernichtet werden. Curuba ergänzt sich wirklich perfekt mit Orange und sorgt dadurch für einen leicht sauren fruchtigen Geschmack. Yummi! Leider bestand auch hier die Hauptnote wieder aus Banane, die ziemlich dominant ist.


Ruby Ninja


"Die Andenbrombeere ist das Wichtigste im Ruby NINJA. Es ist eine Brombeersorte, die sich als Wildwuchs in den Hochlagen der Andenregion ausgebreitet hat. Als unverwüstlicher Überlebenskünstler hat sie sich aus der nordamerikanischen Ur-Brombeere zu einer Sorte entwickelt, die auch in Höhen bis zu 2400 Metern existieren kann. Schon in der Antike wurde die Brombeere als Heilpflanze geschätzt. Sie wirkt gegen Entzündungen, schützt unsere Zellen und ist reich an antioxidativen Stoffen. Das Besondere an ihr ist der violette Pflanzenfarbstoff, mit dem wir uns schon oft genug die Finger eingefärbt haben. Dieser Farbstoff mit dem Namen Anthocyanin fängt freie Radikale in unseren Zellen ab.Wenn wir uns schlapp und müde fühlen, kann das ein Zeichen für eine beginnende Infektion sein. Da können wir die Kraft der wilden Andenbrombeere gut brauchen! Noch dazu schmeckt sie einfach fantastisch. Sie ist größer als ihre europäischen Verwandten, und schmeckt viel....radikaler."

Zutaten: Bananen-Püree, Apfelsaft - 100% Direktsaft, Andenbrombeeren-Püree (20%).

Ich liebe Brombeeren! <3 In Kombination mit allem! Dieser Smoothie konnte also nur gut sein! ;) Die Andenbrombeere schmeckt zwar nach Brombeere, aber viel intensiver. Im Gegensatz zu den anderen Früchten konnte sie sich richtig gut gegen die Banane "durchsetzen". Mein absoluter Favorit. Leider war das Glas viel zu klein! ;)

Insgesamt fand ich alle Smoothies superlecker, ich hätte mir nur etwas weniger Bananenanteil gewünscht, aber das lässt sich wahrscheinlich kaum mit den Preisen vereinbaren. Leider wird Smoovs noch nirgends bei mir in der Nähe verkauft.



Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright © Annikas Testhöhle | Theme by Neat Design Corner |