Dienstag, 25. Oktober 2016

Bloggertreffen Berlin - Shoptest: Wir machen Druck


Wir machen Druck ist DIE Online-Druckerei in bereits 17 europäischen Ländern. Man kann so ziemlich alles bedrucken lassen, was es zu bedrucken gibt. Von Visitenkarten über T-Shirts bis hin zu Aufklebern ist alles möglich, und noch viel mehr.
Der Bestellvorgang gestaltet sich dabei sehr einfach: Im ersten Schritt wählt man sein  Produkt. Danach sendet oder gestaltet man online seine Druckvorlage. Sollte man noch keine druckfertige Grafik besitzen, übernimmt das Grafikbüro die Gestaltung sehr gerne für einen. Im letzten Schritt werden noch einmal alle Angaben geprüft und schließlich abgesendet.
Wir durften uns dank Miri einmal quer durch das Sortiment testen und bekamen viele Goodies.


Notizbücher gibt es bereits ab 0,88€ das Stück - je nach Ausstattung und Stückzahl. Bücher im Din A4 Format starten bei 1,338€ das Stück. Man kann frei zwischen blanko, liniert oder kariert wählen.


Sowohl die Bücher als auch das Papier machen einen sehr hochwertigen und stabilen Eindruck, was ich für diesen Preis nun nicht unbedingt erwartet hätte. Man kann sowohl die Vorder- als auch die Rückseite gestalten, sowie sein Logo auf jede einzelne Seite setzen.


Aufkleber gibt es in allen möglichen Größen, als Magnetfolie, als Outdoor-Aufkleber, als 3D-Gel-Aufkleber und noch vieles mehr. Die billigste Variante bekommt man bereits ab 0,0008€ das Stück. Wer sein Auto beschriften möchte, ist hier ebenfalls richtig. Die Aufkleber sind eher dicker als gewöhnliche Aufkleber, halten dadurch aber natürlich auch um einiges mehr aus.


Ein super Gimmick sind auch immer Bierdeckel. Sind wir mal ehrlich, wer von uns hat noch nie einen Bierdeckel im Restaurant mitgehen lassen? ;) Also die perfekte Werbung! Die Standardversion gibt es bereits ab 0,017€ je Stück. Auch hier ist der Druck wieder in Topqualität und die Bierdeckel schön fest. Sie dürften also somit auch das ein oder andere Bier überstehen.

Notizblöcke sind auch so eine Sache. Die meisten hat man irgendwie einfach so, ohne genau sagen zu können woher eigentlich. Außerdem kann man nie genug davon besitzen. Sie sind perfekt, um immer wieder subtil Werbung zu machen, da man ja immer wieder draufschaut. Ich benutze solche Notizblöcke zum Beispiel immer als Einkaufszettel. Steht dort nun natürlich eine bestimmte Marke drauf, kommt man beim Einkaufen auch eher auf die Idee genau diese Marke zu kaufen. Die kleinste Variante gibt es bereits ab 0,085€ das Stück.


Flyer sind perfekt, um sie mal eben mitzunehmen. Wenn man sie dann gleichzeitig noch als Lesezeichen verwenden kann, umso besser. Bei Wir machen Druck gibt es Flyer in allen erdenklichen Formen, Farben und Größen. Kleine Din A8 Flyer bekommt man bereits ab 0,005€ das Stück.


Wer beispielsweise bei einer Hochzeit etwas Besonderes für seine Gäste möchte, kann sich seine eigenen Perlwein-Dosen bedrucken lassen. Mit 1,07€ das Stück sind die Dosen zwar nicht gerade billig, aber man heiratet ja schließlich nur einmal (oder vielleicht doch zweimal?). Überraschenderweise schmeckt der Perlwein sogar richtig lecker und überhaupt nicht billig!


Für Kinder, Schwangere oder Menschen, die einfach keinen Alkohol mögen, gibt es Apfelsaftschorle als Alternative. Mit 0,77 € das Stück sind diese Dosen um einiges kostengünstiger. Die Schorle ist richtig schön fruchtig und hat genau das richtige Mischungsverhältnis. Eisgekühlt besonders erfrischend!


Wer lieber einen Energieschub bevorzugt, kann sich auch Energy-Drinks bedrucken lassen. Diese gibt es jedoch leider nur mit 51% Molkenerzeugnis, über den Geschmack kann ich also nichts sagen. Der Aufdruck ist jedoch hochwertig wie bei allen anderen Produkten und die billigste Variante gibt es ab 0,77€ das Stück.

Wer demnächst eine Abifeier, Hochzeit, Firmenfeier oder, oder hat, sollte also auf jeden Fall mal bei Wir machen Druck vorbeischauen. Es lohnt sich!




Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Bloggertreffen Berlin: Shoptest: Stullenwickler



Der Stullenwickler ist perfekt zum Verpacken von Brötchen, Sandwiches und Pausensnacks mit Obst und Gemüse. Durch den Klettverschluß ist er variabel verschließbar, je nach Stullengröße. Er ist umweltfreundlich, feucht abwischbar und handgearbeitet. Ausgeklappt dient er als Platz-Set. Und im Schrank stapelst man ihn Platz sparend wie Handtücher.
Sollte er einmal schmutzig werden, kann man ihn problemlos bei 30°C in der Waschmaschine waschen und danach durch Aufbügeln der Außenseite wieder in Form bringen.
Produziert wird er heute in Zusammenarbeit mit der Rhein-Mosel-Werkstatt für behinderte Menschen in Kastellaun.


Ich bekam eins der eher schlichteren Designs in gedeckten Farben - den Stullenwickler "Schön Schlicht". Für Kids gibt es viele bunte Alternativen, damit es nicht zu "langweilig" wird. ;) Die Außenseite besteht aus 100 % Baumwolle, die Innenseite aus 100% beschichteter Baumwolle, die frei von PVC und Weichmachern, sowie lebensmittelecht ist. Auseinandergefaltet hat er die Maße 31 x 50 cm, gehört also zu den größeren Stullenwickler. Für Kindergartenkinder oder nicht so Hungrige gibt es auch Miniwickler.


Von den Farben war ich zunächst etwas enttäuscht, mir ist er einfach zu schlicht. Aber das ist bestimmt Geschmackssache. Als ich allerdings entdeckt habe, dass die Innenseite Punkte hat, war alles Andere vergessen und ich happy! :D


In der nun folgenden Bilderflut seht ihr nun, wie genau man den Stullenwickler denn nun wickelt. Es ist wirklich kinderleicht und sollte auch schon für die Kleinsten mit etwas Übung zu bewältigen sein.


Erst die obere Seite nach innen klappen...


...dann die untere.


Links...


...und Rechts. Klettverschluss schließen. Und schon ist das Frühstück sicher und umweltschonend verpackt.

Wir sind begeistert. Ein weiterer Vorteil, der auf der Homepage so gar nicht genannt wird, ist meiner Meinung nach, dass die Brote sich so auch nicht mehr bewegen können und der Belag nicht getrennt vom Rest in der Dose rumfliegt. Allerdings sind 19,90€ für eine Brotdose aus Stoff dann doch nicht gerade wenig. Dies relativiert sich jedoch, wenn man die Handarbeit und die hochwertigen Materialien berücksichtigt.
Über die Haltbarkeit kann ich leider noch nichts berichten, der Stullenwickler macht jedoch einen sehr hochwertigen und sauber verarbeiteten Eindruck.


Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Bloggertreffen Berlin - Produkttest: Mont Bleu Glasnagelfeilen mit Swarovski Kristallen

Die Nagelfeilen aus Glas sind DAS Markenzeichen der tschechischen Firma Mont Bleu.  Mittlerweile vertreiben sie auch Schmuck und andere Beauty-Accessoires. Das Besondere an den Sachen ist, dass alle mit echten Swarovski Kristallsteinchen verziert sind, die den Nagelfeilen den edlen Look verleihen.


Ich bekam eine in lila-weißem Design zum Testen. Ich muss gestehen, dass das meine erste Nagelfeile überhaupt ist. Bisher war ich mit meiner Nagelschere eigentlich immer völlig zufrieden, mittlerweile möchte ich die Nagelfeile aber nicht mehr missen. Man kann die Nägel einfach viel präziser kürzen und vor in Form bringen. Da die Nagelfeile aus Glas hergestellt ist, zeigt sie praktisch keine Abnutzungsspuren und Mont Bleu verspricht sogar eine lebenslange Garantie auf die Feilfläche. Beim ersten Mal habe ich leider etwas zu stark beim Feilen gedrückt, sodass mein Nagel dann doch sehr, sehr kurz wurde. Hier ist also Vorsicht geboten, da die Feilfläche wirklich sehr scharf ist!


Die Glitzersteine sitzen wirklich bombenfest und unterstreichen den hochwertigen Eindruck der Feile nur noch. Auch wenn Rosa und Lila eigentlich nicht so meine Farben sind, finde ich die Kombination sehr schön und edel.


Zuerst war ich skeptisch, ob die Nagelfeile auch nach dem Feilen noch so schön glatt und neu aussieht, aber seht selbst...


Ich habe sie nur einmal kurz unter fließendes Wasser gehalten und schon war sie wie neu. Man muss wirklich überhaupt nicht Nachhelfen. Ich bin begeistert!

Mein Modell kostet 10,49€ und kann zum Beispiel bei Amazon gekauft werden. Es gibt allerdings noch viele weitere Größen und Farben.


Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Samstag, 22. Oktober 2016

Bloggertreffen Berlin - Produkttest: SMOOVS - der fruchtige Smoothie

"Gesunde Ernährung ist wichtig, keine Frage. Leider ist es in der Praxis nicht immer so einfach, sich gesund zu ernähren. Man steht unter dem Leistungsdruck, hat keine Zeit, ist gestresst. Gerade deshalb wären Vitamine und Vitalstoffe wichtig, aber mal ehrlich: Wer setzt sich schon in der Pause hin, und schält einen Apfel?
Hier tritt SMOOVS in Aktion: Unsere naturreinen Smoothies sind nicht nur Vitaminbomben, sie schmecken auch noch unvergleichlich lecker nach seltenen exotischen Früchten! Und sie sind ein Kraftpaket an Mineral- und Vitalstoffen mit hoher Bioverfügbarkeit.
Die Ernte, eine sorgfältige Auslese, die schonende Verarbeitung und die natürliche Konservierung haben wir übernommen. Jetzt kann jeder, der Wert auf gesunde Ernährung legt, mit unseren fruchtigen Smoothies einfach schnell mal nachhaltige Power tanken. Und das Beste ist: SMOOVS schmeckt wie selbst gemacht!"


Von Smoothies wird man die letzten Jahre ja komplett überrannt, mein erster Gedanke war daher "Nicht schon wieder ein neuer Smoothie..." Smoovs ist jedoch etwas Besonderes! Jeder Smoothie hat eine besondere Zutat, die bei uns eher weniger verbreitet ist und somit für den exotischen Hauch sorgt. Momentan gibt es 3 Sorten im Sortiment, die wir auch alle testen durften. Eine Flasche enthält 300ml und kostet 1,99€ - für einen Smoothie echt vertretbar!

Happy Lulo

"In der Heimat dieser seltenen Frucht nennt man den Saft der Lulo „das königliche Getränk“. Die orangefarbene Frucht, die in den Hochlagen der Anden angebaut wird, hat einen intensiv exotischen Geschmack. Bei voll ausgereiften Lulos erinnert er an eine fruchtige Mischung aus Guave, Ananas, Rhabarber und Erdbeere.
Die Lulo ist in Deutschland noch sehr selten, und dementsprechend teuer. Sie kann nur in wenigen Gebieten der Erde kultiviert werden, weil sie sehr hohe Anforderungen an die Umweltbedingungen stellt. Die Heimat der Lulo sind die Anden. Schon die Inkas haben dieses Nachtschattengewächs kultiviert, dessen Früchte sie „Götterfrucht“ nannten. In Ecuador, Kolumbien und Peru wächst sie in Höhenlagen von 800 bis 2400 Metern. Für uns hat das den Vorteil, dass unsere Lulos aus einem ökologisch gesunden Umfeld kommen: genau aus dem Ökosystem, in dem sie sich entwickelt haben. Sie wachsen in gesundem Bergklima und werden mit klarem Gebirgswasser bewässert. Kein Wunder, dass die kleine Lulo so anders schmeckt, als Früchte, die wir bisher kannten!
Aber sie schmeckt nicht nur gut, sie hat es auch in sich! In den Anden verwendet man sie seit Jahrhunderten als natürliches Mittel gegen Bluthochdruck. Ihr Fruchtfleisch versorgt uns mit vielen wichtigen Vitaminen und Spurenelementen. Und die brauchen wir, um uns so richtig wohl in unserer Haut zu fühlen!"

Zutaten: Bananen-Püree, Apfelsaft - 100% Direktsaft, Lulo-Püree (30%).

Der Wahnsinn! Es ist tatsächlich mal nur das enthalten, was auch angepriesen wird! Lulo kannte ich bisher noch gar nicht, noch nicht einmal vom Hörensagen. Umso gespannter war ich! Die Farbe des Smoothies ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber das kann man bei Naturprodukten durchaus tolerieren. ;) Der Geschmack ist wirklich sehr, sehr fruchtig und vor allem richtig lecker! Leider war mir der Bananen- und Apfelgeschmack viel zu intensiv, sodass von Lulo kaum etwas übrig blieb.

Curuba Chill



"Was eine Curuba ist? Eine Frucht aus den Anden, die aussieht wie eine kleine, dicke Banane. Auch, wenn sie nicht so aussieht: Die Curuba ist eigentlich eine Beerenfrucht. Sie gehört zur Familie der Passionsfrüchte und ist eng mit der Maracuja und der Grenadilla verwandt. In Deutschland kennt man sie noch kaum, und wenn sie denn mal angeboten wird, ist sie ziemlich teuer. Aber schließlich muss sich auch niemand mehr seinen Smoothie selbst mixen. Es gibt ja SMOOVS. Die Curuba wächst an einer Kletterpflanze mit wunderschönen Blüten. Die südamerikanischen Indianer verehrten früher diese Pflanze wegen ihrer Kraft. Sie verwendeten die Blätter als Heilmittel. Geraucht oder als Tee getrunken wirken sie beruhigend und unterstützen die Funktion des Nervensystems. Die Andenfrucht Curuba hat ein außergewöhnlich fruchtiges Aroma, das an reife Erdbeeren, Honigmelonen, getrocknete Aprikosen und Johannisbeeren erinnert. Wir haben die exotisch-süße Curuba für unseren Cocktail zum Relaxen ausgewählt, weil sie einiges zu bieten hat: Sie schmeckt unvergleichlich, ist ein Kraftpaket an Vitalstoffen, und wirkt blutdrucksenkend und entspannend. Sie hilft uns, mitten im Alltagsstress für eine Weile abzuschalten und unsere Batterien wieder aufzuladen."

Zutaten: Bananen-Püree, Orangensaft - 100% Direktsaft, Curuba-Püree (20%).

Auch Curuba hatte ich vorher noch nie probiert, lediglich die so ähnlich klingende Biersorte. ;) Da ich aber generell total auf Maracuja etc. abfahre, musste dieser Smoothie natürlich gleich vernichtet werden. Curuba ergänzt sich wirklich perfekt mit Orange und sorgt dadurch für einen leicht sauren fruchtigen Geschmack. Yummi! Leider bestand auch hier die Hauptnote wieder aus Banane, die ziemlich dominant ist.


Ruby Ninja


"Die Andenbrombeere ist das Wichtigste im Ruby NINJA. Es ist eine Brombeersorte, die sich als Wildwuchs in den Hochlagen der Andenregion ausgebreitet hat. Als unverwüstlicher Überlebenskünstler hat sie sich aus der nordamerikanischen Ur-Brombeere zu einer Sorte entwickelt, die auch in Höhen bis zu 2400 Metern existieren kann. Schon in der Antike wurde die Brombeere als Heilpflanze geschätzt. Sie wirkt gegen Entzündungen, schützt unsere Zellen und ist reich an antioxidativen Stoffen. Das Besondere an ihr ist der violette Pflanzenfarbstoff, mit dem wir uns schon oft genug die Finger eingefärbt haben. Dieser Farbstoff mit dem Namen Anthocyanin fängt freie Radikale in unseren Zellen ab.Wenn wir uns schlapp und müde fühlen, kann das ein Zeichen für eine beginnende Infektion sein. Da können wir die Kraft der wilden Andenbrombeere gut brauchen! Noch dazu schmeckt sie einfach fantastisch. Sie ist größer als ihre europäischen Verwandten, und schmeckt viel....radikaler."

Zutaten: Bananen-Püree, Apfelsaft - 100% Direktsaft, Andenbrombeeren-Püree (20%).

Ich liebe Brombeeren! <3 In Kombination mit allem! Dieser Smoothie konnte also nur gut sein! ;) Die Andenbrombeere schmeckt zwar nach Brombeere, aber viel intensiver. Im Gegensatz zu den anderen Früchten konnte sie sich richtig gut gegen die Banane "durchsetzen". Mein absoluter Favorit. Leider war das Glas viel zu klein! ;)

Insgesamt fand ich alle Smoothies superlecker, ich hätte mir nur etwas weniger Bananenanteil gewünscht, aber das lässt sich wahrscheinlich kaum mit den Preisen vereinbaren. Leider wird Smoovs noch nirgends bei mir in der Nähe verkauft.



Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!


Donnerstag, 20. Oktober 2016

Folia - Wir basteln Laternen

Wir durften erneut Bastelutensilien der Firma Folia testen. Da St. Martin ja immer näher rückt, hatte ich mir vorgenommen, mit meinen Neffen Laternen zu basteln. In der Praxis durfte dann nur der Große mitbasteln, für den Kleinen war es mit 3 Jahren noch zu kompliziert.
Da Folia normalerweise nicht an Endverbraucher liefert, bekam ich dementsprechend auch die handelsüblichen Packungsgrößen aka 100 Laternenstäbe etc. :) Ich habe mir nun einige für die nächsten Jahre aufgehoben, den Rest durfte Marlon mit in den Kindergarten nehmen. Die Kinder haben sich tierisch gefreut!


Da die beiden total auf "Drachenzähmen leicht gemacht" abfahren, musste natürlich ein Drache und ein Ritter gebastelt werden. Die Vorlagen dafür habe ich aus einem Bastelbuch des Topp Verlags (jaja die Konkurenz...) aus der Stadtbibliothek.
Wir bekamen zum Basteln grünen Pappkarton, silbernen spiegelnden Bastelkarton, Laternenstäbe, Teelichthalter, Käseschachteln und Federn für den Ritter. Außerdem habe ich das Regenbogen-Transparentpapier aus meinem letzten Folia-Bericht verwendet.
Ursprünglich wollte ich auch Fotos während dem Basteln schießen... der kleine Wirbelwind hat mich aber so beansprucht, dass ich froh war, überhaupt mit dem Vorzeichnen und Kleben hinterherkam. Hätte ich noch Fotos gemacht, wäre der Ritterhelm wahrscheinlich auf dem Dinokopf gelandet! ;)


Sind die fertigen Laternen nicht süß? :) Ausgeschnitten und aufgemalt hat Marius alles komplett alleine, nur beim Zusammensetzen und Kleben durfte ich etwas helfen. Beim Dino wurde dann auch ein sehr begeisterter Matthi zum Basteln gezwungen, woraufhin der Dino bereits nach 5 Minuten nur noch jeweils ein Ohr und einen Fuß hatte und notoperiert werden musste. ;)


Wir haben es leider nicht fertiggebracht, ein Foto zu schießen, auf dem alle vernünftig gucken. Das hier war noch das beste Ergebnis. Der Kleine war völlig hin und weg von seiner Dino-Überraschung und wollte ihn abends sogar mit ins Bett nehmen. <3 Auch im Kindergarten und in der Schule waren die Laternen der Hit und ich wurde schon gefragt, wann wir denn die nächste Laterne basteln...

Vielen Dank an Folia für die Bereitstellung der Materialien!



Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Annemarie Börlind Hydro Booster

Vor einiger Zeit hatte die Parfümerie Thiemann bei Facebook mal wieder zu einem Produkttest aufgerufen. Ich war diesmal unter den Glücklichen und durfte den neuen Hydro Booster von Annemarie Börlind testen.






Feuchtigkeitsspendend. Aufpolsternd. Erfrischend.
Botanische Hyaluronsäure aus dem chinesischen Zitterpilz wirkt feuchtigkeitsspendend und glättend. Ein neuartiger Wirkstoff aus der Rotalge stimuliert die hauteigene Hyaluronsäureproduktion und versorgt die Haut effektiv und nachhaltig mit Feuchtigkeit.

Hochkonzentrierte Wirkstoffe erzielen bereits nach kurzer Anwendungszeit sichtbare Pflegeergebnisse.

Der Hydro Booster ist Ihr Beauty Shot für ein belebtes, frisches Hautgefühl.

Verträglichkeit und Wirkung wissenschaftlich bestätigt. Ohne Mineralölderivate. Vegan.

Inhaltsstoffe: AQUA [WATER], ALCOHOL, GLYCERIN, SQUALANE, LAUROYL LYSINE, BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER [SHEA], AROMA [FRAGRANCE], CETYL PALMITATE, DEHYDROXANTHAN GUM, GLYCERYL CAPRYLATE, SORBITAN OLIVATE, SORBITAN PALMITATE, SODIUM STEAROYL GLUTAMATE, SODIUM HYALURONATE, LECITHIN, ARGININE, MENTHYL LACTATE, COPPER PCA, BENZYL BENZOATE, LIMONENE, SODIUM LACTATE, MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL, TREMELLA FUCIFORMIS SPOROCARP EXTRACT [HYALURONIC ACID], PHENETHYL ALCOHOL, LINALOOL, CARTHAMUS TINCTORIUS SEED OIL [SAFFLOWER], CITRONELLOL, HEXYL CINNAMAL, TOCOPHERYL ACETATE, BENZYL ALCOHOL, SACCHARIDE ISOMERATE, SODIUM CARRAGEENAN, MALACHITE EXTRACT, GLYCINE SOJA OIL [SOYBEAN], GERANIOL, SUNFLOWER SEED OIL GLYCERIDES, SOY ACID, CITRAL, POTASSIUM SORBATE, ASCORBYL PALMITATE, TOCOPHEROL, MARIS SAL [SEA SALT]


Ein Produkt, bei dem wirklich mal alle Inhaltsstoffe annehmbar, wenn nicht sogar zu empfehlen sind. Börlind steht für hochwertige Naturkosmetik und hält dieses Versprechen bei diesem Produkt auch voll und ganz ein. 
Als erstes möchte ich die Aufmachung loben. Da der Hydro Booster aus der "Beauty Shot"-Linie stammt, wurde auch die Verpackung entsprechend angepasst. Die Spritzenform spielt auf das Shot Wortspiel an und ist mal etwas Anderes. Durch die Spitze lässt sich der Booster gezielt im Gesicht verteilen.

  
Das Konzentrat lässt sich sehr leicht verteilen und ist quasi sofort eingezogen. Die Haut fühlt sich sofort erfrischt an, was wahrscheinlich durch den gewünschten Kühleffekt eintritt. So sieht man auch morgens innerhalb von Minuten nicht mehr verquollen aus, sondern strahlend und ausgeruht. Man sollte jedoch im Hinterkopf behalten, dass das Konzentrat lediglich als Ergänzung zur normalen Tagespflege gedacht ist. Alleine pflegt es im Winter bei weitem nicht genug, im Sommer ist es für meine Haut jedoch genau richtig. 
Nach knapp 2 Wochen Benutzung kann ich bestätigen, dass sich mein Hautbild sichtbar verbessert hat und die normalerweise trockenen Stellen an Stirn und Nasenflügeln gar nicht mehr spannt, schuppt oder juckt.
Leider erweist sich das Konzentrat nicht als besonders ergiebig. Wie ihr seht, ist bereits nach 2 Wochen fast ein Drittel verbraucht. Für 38€ hätte ich da schon etwas mehr erwartet. Auch wenn mich das Konzentrat insgesamt mehr als überzeugt hat, werde ich es eher nicht nachkaufen, sondern das Geld wenn dann in eine Komplettpflege investieren, vielleicht ja auch von Börlind!




Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Bloggertreffen Berlin : Produkttest: Pegasus Spiele - Bücherwurm

Bereits seit 1993 vertreibt die Pegasus Spiele Verlags- und Medienvertriebsgesellschaft mbH
Gesellschaftsspiele für alle Altersklassen. Bekannt sind sie unter anderem für das bekannte Rollenspiel Munchkin. Wir durften ein Spiel für Kinder testen, das den Wortschatz erweitern und trainieren soll.

Bücherwurm


Eine Handvoll Anfangsbuchstaben und eine Kategorie, zu der es Wörter zu finden gilt. Früher oder später gelingt dies jedem, doch in Bücherwurm ist nicht nur Einfallsreichtum, sondern auch Schnelligkeit gefragt. Denn wer hier zuerst mit jeder seiner Handkarten passende Begriffe einleitet, punktet. Die verschiedenen Spielvarianten ermöglichen sowohl das geordnete Nacheinander als auch den turbulenten, offenen Schlagabtausch. Ein rasantes Vergnügen für aufgeweckte Wortakrobaten. 

Das Spiel ist für 2-8 Spieler ab 8 Jahren geeignet und relativ kurzlebig. Jeder Mitspieler bekommt 6 Buchstabenkarten auf die Hand. Wer diese zuerst komplett ablegen konnte, gewinnt das Spiel.


In der Mitte des Tisches werden die Themenkarten verdeckt als Bücherstapel gelegt. Die oberste Karte wird aufgedeckt und der Belesenste der Runde darf ein Thema der Karte wählen. Die Farben geben hierbei den Schwierigkeitsgrad an: Grün - Leicht, Gelb - Mittel und Rot - Schwer.


Nun sind die Spieler der Reihe nach dran und müssen mit einem ihrer Buchstaben der Handkarten ein passendes Wort zum Begriff bilden. Der Buchstabe bildet dabei jeweils den Anfang des Wortes. Fällt einem nichts ein oder überschreitet man die vereinbarte Bedenkzeit, muss man eine neue Themenkarte aufdecke, darf keinen Buchstaben ablegen und der Nächste ist an der Reihe.


Bei dem Thema "Reimt sich auf Haus" könnte man nun beispielsweise Maus für M und Laus für L nehmen. Auf den ersten Blick scheint das Spiel somit recht simpel, unter Zeitdruck wird es dann mit den passenden Worten schon etwas schwieriger, sodass wirklich alle Altersklassen gefordert werden.
Besonders toll finde ich, dass die Themen auch auf Englisch vorgegeben sind, man kann also gleich in 2 Sprachen seinen Wortschatz erweitern und so spielerisch neue Vokabeln lernen.

Kaufen kann man das Spiel für 6,99€ beispielsweise bei Amazon oder beim Spielzeughändler um die Ecke.



Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

 

trnd: die neue Wagner BIG Pizza


Wir hatten das große Glück bei trnd am großen Wagner BIG Pizza Test teilnehmen zu dürfen. Jeder bekam ein Set mit 21 Pizza-Postkarten, einem Projektfahrplan und einem Guthabenschein für Pizza im Wert von 20€. Das Geld soll einem dann rückwirkend von trnd überwiesen werden, da sich Tiefkühlware so schlecht verschicken lässt. Bis jetzt habe ich noch nichts erhalten, es ist aber auch noch Zeit.
Insgesamt gibt es 10 neue Sorten. Wir entschieden uns für die Sorten Tuna, Western, BBQ Chicken, Supreme, Xtra Cheese, Hawaii und Boston.
Das Motto der neuen Wagner BIG Pizza lautet: mehr Belag, mehr Qualität, mehr Geschmack - damit du sie noch mehr genießen kannst. Das absolute Highlight der neuen Sorte ist der extra-knusprige Boden, der die verschiedenen Beläge noch besser hervorheben soll. Die Produkte sind frei von Geschmacksverstärkern, künstlichen Aromen und künstlichen Farbstoffen - bei Tiefkühlpizza leider nicht selbstverständlich. Auch wird hier nur Thunfisch aus MSC zertifiziertem Fischfang, das heißt nachhaltiger Fischerei, verwendet und Rindfleisch und Geflügel kommen zu 100 % aus Deutschland. Beim Mehl werden regionale Bauern unterstützt.
Eine Pizza hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 2,99€.

Vorab möchte ich Wagner schon einmal dafür loben, das fast alle Sorten sehr laktoseintoleranz-freundlich sind. Ich konnte fast alle ohne Lactrase Tabletten genießen, nur an Xtra Cheese habe ich mich nicht herangetraut.

Western




Macht Lust auf Lagerfeuer mit feinem Mozarella, leckeren Kidneybohnen, zartem Mais, knusprigem Bacon, pikanter, naturgereifter Peperoniwurst und sonnengereiften Tomaten.

Die Western-Sorte ist definitiv einer unser Favoriten. Die Zutaten harmonieren perfekt miteinander und haben ebenfalls einen leicht mexikanischen Touch. Unserer Meinung nach hätte sie lediglich noch ein wenig mehr Schärfe vertragen können, aber da kann man ja nachhelfen. Lecker und richtig knusprig!


Boston



Mehr als der Standard mit zartem Spinat, sahnigem Frischkäse und einer würzigen Käsemischung aus Edamer und Emmentaler.

Die Käsemischung ist wirklich der Hit. Die Pizza bekommt somit eine leicht herbe Note, die perfekt mit dem Spinat harmoniert. Der Belag wird schon fluffig und der Boden richtig kross.



BBQ Chicken



Barbecue-Feeling zu jeder Jahreszeit mit feinem Mozarella, 100 % deutschem, würzigem Hähnchen, gegrillter Paprika, leckerer BBQ-Sauce und sonnengereiften Tomaten.

Mein persönlicher Favorit! Durch die BBQ-Sauce bekommt das Ganze eine leicht süßliche Note, die sich deutlich von den anderen Pizzen unterscheidet. Auch die Paprika wirkt dadurch irgendwie fruchtiger. Einfach nur superfrisch und lecker!


Xtra Cheese

  

Richtig viel Kääse in der Special Edition mit extra viel würzigem Edamer, feinem Mozarella sowie sonnengereiften Tomaten.

Bei dieser Pizza stand der Herr gefühlt kurz vor dem Hungertod, so dass ich keine vernünftigen Fotos machen durfte... ;) Geschmeckt hat sie ihm jedoch trotzdem sehr gut, nur das obligatorische Fleisch hat gefehlt.


 Supreme



Ein echter Klassiker mit feinem Mozarella, leckeren Champignons, naturgereifter Edelsalami, echtem gekochten Schinken und sonnengereiften Tomaten.

Hungertod die 2.! Hier war der Fleischanteil dann schon eher nach seinem Geschmack, mir war es etwas zu wenig Gemüse. Nichtsdestotrotz knusprig und lecker wie immer.



Hawaii

  

Auf zum Insel-Kurztrip mit würzigem Edamer, fruchtig-saftiger Ananas, echtem Kochschinken und sonnengereiften Tomaten.

Eine Pizza Hawaii wie sie sein sollte. Richtig schön saftig und frisch. Mir persönlich war nur der Käse etwas zu viel im Verhältnis zum restlichen Belag.


Tuna

  

Fischliebhaber freut diese Pizza mit saftigem MSC-Thunfisch aus nachhaltigem Fischfang, roten Zwiebeln und reichlich Mozarella.

Tuna war leider die einzige Sorte, die uns nicht so richtig überzeugen konnte. Der Thunfisch war zwar superfrisch, aber insgesamt fehlte der Pizza einfach etwas Pep. Der Geschmack war ok, aber irgendwie etwas lasch und nicht so, dass man ihn nochmal bräuchte.


Insgesamt waren wir bis auf eine Sorte wirklich restlos begeistert. Eine superleckere Pizza für einen super Preis. Und da sogar ich sie vertragen habe, wird die Wagner BIG Pizza ab sofort garantiert öfter in unserem Einkaufskorb landen. 



Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 
Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

 
 
Copyright © Annikas Testhöhle | Theme by Neat Design Corner |