Montag, 11. April 2016

Shoptest Schmid's Teigspezialitäten

Das Überraschungspaket von Schmid's Teigspezialitäten war genau das Richtige für mich Nudeljunkie! Alle Produkte werden in handwerklicher Tradition hergestellt. Soweit möglich greifen Schmids auf regionale Produkte zurück. Für die frischen Spätzle werden z. B. ausschließlich Freilandeier aus Baden-Württemberg verwendet.


Die passenden Rezepte zur Verarbeitung lagen auch gleich dabei. Schmid's Teigwaren kann man entweder bei regionalen Händlern erwerben oder im Online-Shop. Man merkt, dass das Unternehmen aus dem Schwabenland kommt, da insbesondere Spätzle gut vertreten sind - es gibt sogar vegane!


Als erstes habe ich die Sorte "Frische Knöpfle" ausprobiert. Die Zubereitung ist denkbar einfach: in kochendes Wasser werfen und warten, bis die Nudeln an der Oberfläche schwimmen. Sehr gut geeignet, wenn es mittags mal schnell gehen soll! 500g kosten 2€, was mich wirklich überrascht hat. Bei dieser Qualität hätte ich mit einem viel höheren Preis gerechnet, aber umso besser für uns. ;)


Da mir die typischen Käseknöpfle leider immer zu schwer sind, habe ich mal etwas anderes probiert. Es gab leckeres Kohlrabigemüse mit einer Mischung aus Sahnesoße und Pesto aus den Blättern und dazu Fleischbällchen. Hierzu haben die Knöpfle auch hervorragend gepasst. Die Nudeln sind schön bissfest und schmecken frisch und viel besser als die Standardnudeln aus dem Supermarkt. Da habe ich oft das Gefühl, sie schmecken nach gar nichts. Hier schmeckt man jedoch die Nudeln heraus, so dass sie viel mehr als eine Beilage sind.


Da ich total verrückt nach der Wiener Küche bin, war klar: aus dem Strudelteig entsteht ein Apfelstrudel! Bisher habe ich mich noch nie an selbstgemachten Strudel getraut, da mir die Arbeit einfach zu viel war. Das Problem habe ich hier jedoch nicht. Man muss den Teig lediglich abrollen und kann sofort mit dem Füllen beginnen! Ich war sehr überrascht über die Teiglänge - sie zog sich einmal über die komplette Küchenleiste! Den Strudelteig gibt es sowohl gekühlt als auch tiefgekühlt zu kaufen, so dass er bald verbraucht werden sollte.


Eigentlich gab es noch einen zweiteren größeren Strudel, der hat aber nicht bis zum Foto überlebt. ;)
Das passende Rezept habe ich auf der Homepage gefunden und die Mengenangaben waren wirklich perfekt berechnet. Die Zubereitung war wirklich total easy und bereits beim Backen roch das gesamte Stockwerk lecker nach Apfel und Zimt. Innerhalb von wenigen Minuten war dann auch schon der erste Strudel verputzt und es wurde nach Nachschub gefragt. Für mich wird das definitiv nicht der letzte Strudelteig von Schmid's gewesen sein, da er wirklich total lecker und einfach zuzubereiten ist. 300g kosten 2€.


Auch sehr gut für den schnellen Hunger geeignet sind die Schupfnudeln.  Einfach mit etwas Butter oder Schmalz goldgelb in der Pfanne anbraten und genießen. Auch diese Nudeln sind wieder laktosefrei, wie das gesamte Sortiment - hierfür ein großes Lob!


Ich habe nur ein paar Frühlingszwiebeln, Cocktailtomaten und Salz und Pfeffer dazugegeben und fertig war das Gericht. Durch das Anbraten braucht man hier keine zusätzliche Soße mehr dazugeben und hat somit den "puren" Nudelgenuß. Dadurch dass sie nicht gekocht werden, sind die Schupfnudeln richtig schön knackig! 500g kosten 2€, sind also auch wieder sehr günstig.


Als ich die Gutshof-Spätzle in die Hand bekam, war sofort klar: es ist mal wieder Zeit für Gulasch! Die Nudeln werden nur kurz im warmen Wasser erhitzt bis sie oben schwimmen und das große Schlemmen kann beginnen. Gutshof-Spätzle gibt es als frische und als trockene Variante.


Wie man sieht, ist der Gulasch etwas paprikalastig geraten, aber ich war grad so schön am Schnippeln. ;) Die Spätzle sind immer noch etwas bissfest und schmecken richtig lecker. 500g kosten 2€ und können somit auch ruhig öfters mal in den Einkaufskorb wandern.


Zu guter letzt gab es noch 500g frischen Nudelteig zu verarbeiten. Ihn gibt es frisch zur sofortigen Verarbeitung oder tiefgekühlt für die Vorratshaltung. Ebenso wie der Strudelteig war die Zubereitung auch hier eine Premiere. Ich hätte mit meiner Laktoseintoleranz eigentlich schon früher auf die Idee kommen können, meine Nudeln einfach selbst zu füllen, aber nun gut. ;) 500g kosten 2,19€, was ein Witz ist, wenn man bedenkt, wieviele Nudeln bzw. Aufläufe, Lasagnen etc. man am Ende herausbekommt.


Ich habe eine Nudelrolle mit Walnuss-Pilzfüllung an lauwarmer Tomaten-Salsa aus einem der beiliegenden Rezepthefte nachgekocht. Mein Freund und ich waren heillos begeistert und aus dem Nudelteig entstanden 2 riesige Rollen, sodass die zweite jetzt im Tiefkühlschrank auf ein zweites Festessen wartet!

Ich möchte mich bei Schmid's Teigspezialitäten für das riesige und vor allem leckere Testpaket bedanken und kann jedem nur empfehlen, zuzugreifen, sollte man einmal Nudeln dieser Marke im Regal entdecken!

Kommentare:

  1. Klingt alles sehr lecker �� schmeckt auch sicher toll danke für den tollen Bericht

    AntwortenLöschen
  2. Dein Bericht macht Appetit auf Nudeln ;-)
    Das klingt anch guten Produkten und ich finde den Preis sehr günstig.
    Besonders der Strudelteig interessiert mich,denn diesen selbst zu machen ist eine ganze Menge Arbeit und meine beiden essen doch so gerne Apfelstrudel ;-)
    Danke für den guten Bericht. :-)

    AntwortenLöschen

 
Copyright © Annikas Testhöhle | Theme by Neat Design Corner |