Samstag, 30. April 2016

Shopvorstellung: direct friendly - leckere Superfoods, Nüsse und Gewürze im Test

Mit großer Freude packte ich Müslijunkie das Testpaket von direct-friendly aus. Der Online-Shop bietet ein breites Spektrum an Ölen, Gewürzen, Superfoods, Blüten, Nüssen, Tees und vielen mehr gesunden Leckereien.


Ich durfte mich einmal quer durch das Müsli- und Blütensortiment testen und bekam als Extra noch eine kleine Probe grobes Meersalz mitgeliefert. Besonders gefreut hat mich die bunte Blütenmischung, bei den Farben bekommt man einfach sofort gute Laune.


Das grobe Meersalz ist eine Mischung aus einer Vielzahl natürlicher Mineralien und Spurenelemente: 93-97% Natriumchlorid, 0,5% Calciumsulfat, 0,3% Magnesiumchlorid, 0,2% Magnesiumsulfat, 0,1% Kaliumchlorid, der Rest ist verbliebenes Wasser. Aufgrund des vergleichsweise geringen Natriumchlorid-Anteil besitzt das Salz einen milderen Geschmack.
Das grobe Meersalz ist nicht jodiert und ohne Rieselmittel und Trennstoffe. Bevor man das Ganze in eine Mühle füllt, sollte man also ein paar Reiskörner hinzufügen, um jegliche Feuchtigkeit aufzufangen. 

Wir haben das Salz bei allen möglichen Gerichten in der Küche getestet und sind einfach nur begeistert. Besonders gut schmeckt es auf Tomatenbrot oder Rohkost, wo man das Salz noch deutlich rausschmecken kann, da so die milde Note besonders gut zur Geltung kommt. 
Den besten Kilopreis bekommt man bei der 600g Packung - 5€ pro Kilogramm.



Was hier so schön leuchtet, ist die bunte Blütenmischung mit rosa Rosen-, gelben Ringelblumen- und blauen Kornblumen-Blütenblättern. Je nach Geschmack können die Blüten als Farbtupfer mit in den Salat, in Mehlspeisen oder Desserts gegeben werden. Durch ihr intensiv duftendes Aroma sind sie jedoch auch ein super Geschmackslieferant und können ebenfalls als Tee genossen werden.
12g kosten 3,00€ und sind voluminöser als man denkt!



Momentan in aller Munde - die Gojibeere. In Asien gilt sie als "Frucht des Wohlbefindens" und fördert nach der Traditionellen Chinesischen Medizin die Lebenskraft. Gojibeeren kennt man auch als Wolfsbeeren oder Bocksdorn. Sie gehören aufgrund ihres hohen Anteils an Antioxidantien, Vitaminen und Spurenelementen zu den sogenannten Superfoods. An dieser Stelle lässt sich jetzt darüber streiten, ob der Körper so etwas wie Superfoods überhaupt braucht oder ob eine vernünftige Ernährung schon ausreicht, um den Körper mit allem Wichtigen zu versorgen. Fakt ist aber, dass Gojibeeren einfach lecker schmecken und sich leicht in den Ernährungsplan einbauen lassen. 
Den günstigsten Preis bekommt man hier beim 220g Nachfüllpack - 5,91€ je 100g.


Über die Cashewkerne hat sich mein kleines Eichhörnchen aka mein Freund besonders gefreut. Sobald sich irgendwo in der Wohnung Nüsse oder Studentenfutter befinden, scheint er das zu spüren und muss sie auf der Stelle vernichten! ;) Das war auch der Fall bei diesen Cashewkernen, weshalb es leider kein Foto im verarbeiteten Gericht gibt. Wir haben sie jedoch mit etwas Walnussöl und Salz in einer Auflaufform geröstet und sie waren einfach nur köstlich. Der Geschmack war sehr mild und die Nüsse angenehm weich. Eine Handvoll konnte ich noch für das Curry von letzter Woche retten. Sie sind auf jeden Fall sehr zu empfehlen.
150g kosten 4,00€. 



Kakao Nibs sind zerkleinerte rohe Kakaobohnen und werden aufgrund ihres Geschmacks gerne als veganer Schokoladenersatz verwendet. Aufgrund des bitteren Beigeschmackes sollte man jedoch erst einmal mit geringen Mengen starten und dann je nach Geschmack erhöhen. Ich würde das Ganze auf jeden Fall eher mit Zartbitterschokolade vergleichen. Da die Kakaobohnen nicht geröstet werden, bleibt ein großer Teil der Vitalstoffe erhalten, was sie ebenfalls in die Kategorie Superfoods schiebt.
Als Topping auf dem Müsli oder im gemahlen im Smoothie sorgen sie somit für eine lecker schokoladige Note - mit viel weniger Kalorien. Perfekt für eine bewusste Ernährung!
100g kosten 4€.



Die Blütenmischung, die Gojibeeren und die Kakao Nibs in einer leckeren Smoothiebowl mit Haferflocken und gepufftem Quinoa.



Auch lecker im Joghurt mit Kiwi!

Ich bedanke mich bei direct-friendly für die leckeren Proben und kann den Onlineshop nur jedem ans Herz legen, der qualitativ hochwertige Zutaten für einen annehmbaren Preis möchte. :)

Mittwoch, 27. April 2016

Skineco Natural Cosmetics

SKINECO® Ziegenmilchseife wird von Hand in einem schonenden Kaltverfahren hergestellt und ist ein hochwertiges Naturprodukt, das auf ungesunde INCI verzichtet. Die enthaltene Ziegenmilch ist reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen und somit optimal für die Versorgung der Haut. Dermatest benotete die Verträglichkeit der Seife mit "sehr gut". Die Basis der Seifen bilden ausschließlich ökologisch gewonnene Ziegenmilch und hochwertige Öle, ergänzt werden je nach Sorte und Hauttyp Calendula, medizinische Aktivkohle oder grüne Erde.


Ich durfte mich einmal quer durch die Gesichtspflege testen und bekam die Zarte-Haut-Seife, die Glatte-Haut-Seife und die Gesunde-Haut-Seife. Es gibt jedoch noch viele weitere Seifen für andere Hauttypen, sowie Seifenunterlagen, Abschminksets, Rasiersets und Geschenkgutscheine. Jede Seife wiegt 90g, kostet 4,95€ und hält vermutlich ewig. Ich benutze meine nun seit einem Monat morgens und abends und man erkennt quasi keine Abnutzungsspuren.


Bei der Zarten-Haut-Seife wurde Calendula hinzugefügt. Sie ist für normale bis empfindliche Haut geeignet. Der Zusatzstoff Calendula wirkt entzündungshemmend und wundheilend und unterstützt die Regeneration strapazierter, rissiger oder erkrankter Haut. Die Calendula macht sich angenehm bemerkbar, ohne jedoch aufdringlich zu wirken.
Diese Seife schäumt bei mir deutlich stärker als die anderen Sorten. Die Reinigung fällt mir dadurch um einiges leichter. Hormonbedingt hatte ich die letzten Tage leider einige Unreinheiten und gereizte Haut, meine Haut hat sich jedoch bereits nach 2 Tagen Nutzung wieder fast komplett normalisiert und fühlt sich nicht mehr so empfindlich an. Nerviges Glänzen und Nachfetten wird ebenso verhindert.
Für alle, die ab und zu mal mit kleinen Unreinheiten zu kämpfen haben, sehr zu empfehlen. 



 Die Gesunde-Haut-Seife ist angereichert mit medizinischer Aktivkohle. Hierbei ist die Aktivkohle für die tiefenwirksame Reinigung der Haut, das Öffnen verstopfter Poren, das Neutralisieren von Gerüchen und dem Verfeinern des Hautbildes zuständig. Die Seife riecht leicht nach Aktivkohle, der Geruch verfliegt jedoch sehr schnell nach dem Reinigen.
All diese Wirkungen würde ich sofort unterschreiben. Mein Hautbild hat sich sichtbar verfeinert und ich glänze nicht mehr bereits 3 Stunden nach der Reinigung wieder. Ich bin begeistert und habe bereits alle anderen Reinigungsprodukte aus dem Bad verbannt. Meine Haut strahlt und ist sichtbar geglättet.
Jedoch verspricht Skineco auch, dass die Seife so pflegend sein soll, dass ein Nachcremen überflüssig sei. Dies kann ich leider nicht bestätigen. Creme ich meine Haut nach der Reinigung nicht ein, spannt sie leider etwas und ich bekomme trockene Stellen.
Insgesamt kann ich die Seife jedoch jedem, der öfter mal mit Unreinheiten zu kämpfen hat, aus voller Überzeugung empfehlen!


Die Gesunde-Haut-Seife wurde mit Zeolith angereichert und ist für irritierte Haut bestimmt. Zeolith ist ein natürliches Mineral, das bereits seit der Antike für die Hautpflege verwendet wird. Es bindet Schadstoffe, lindert Reizungen und Rötungen und stimuliert den Regenerationsprozess der Haut. Auch hier ist der Duft wieder sehr dezent und angenehm.
Meine Haut liebt die Zeolith-Seife. Die Seife schäumt leicht und beseitigt wirklich alle Unreinheiten. Die Haut wirkt optisch geglättet und wird sehr, sehr weich. Eine zusätzliche Pflege nach der Reinigung ist eigentlich nicht mehr nötig, da bereits genügend Feuchtigkeit aufgenommen wurde, ohne dass man nach kurzer Zeit wieder wie eine Speckschwarte glänzt.
Mein Skineco-Favorit!

Überraschenderweise ist meine Haut wirklich auf alle Sorten super angesprungen. Ich bin restlos begeistert. Vergesst alle anderen Reinigungs- und Pflegeprodukte und legt euch eine vernünftige Sorte Ziegenmilchseife von Skineco zu. Eure Haut wird es euch danken!

Vielen Dank an Skineco für diesen tollen Produkttest, eine Freudin konnte ich bereits anstecken. ;)

Dienstag, 26. April 2016

Shoptest: Tee-Shop.de

April, April - da macht das Wetter, was es will. Am Wochenende fielen doch tatsächlich dicke Schneeflocken vom Himmel, was gibt es da Schöneres als sich mit einer heißen Tasse Tee im Bett zu verkriechen. Tee-Shop.de könnte da weiterhelfen! ;) Hier findet man viele verschiedene Sorten Schwarz- und Grüntee, Kräutertee oder Rooibos Tee. Zwar gibt es für einen Onlineshop verhältnismäßig wenig Sorten zur Auswahl, dafür werden alle mit viel Liebe und Sorgfalt ausgewählt und nur die edelsten und qualitativ hochwertigen Blatttees ins Sortiment aufgenommen.



Ich bekam 5 Sorten aus allen Bereichen zum Testen. Alle sind in biologisch abbaubaren Papptüten verpackt, die sowohl den Geruch drinnen als Sonne und Feuchtigkeit draußen halten. Für Teefans, die sich nicht entscheiden können, gibt es das Probier-Set. 5 Sorten nach Wahl (außer Darjeeling Teesta Valley) á je 100g für 10€ - wirklich ein Superangebot!


Assam ist eine Schwarzteesorte aus dem gleichnamigen Anbaugebiet in Nord-Indien. Dieser hier stammt von der Plantage Mangalam und enthält helle goldene Tips, das sind die obersten Blattknospenspitzen der zarten, behaarten Triebe der Teepflanze. Der schwarze Assam-Tee besitzt einen kräftigen, oft malzigen Geschmack. Er ist sehr ergiebig und relativ unempfindlich gegen hartes Wasser. Der Tee schmeckt auch sehr gut, wenn man ihn mit einem Schuss Sahne verfeinert.


Aufgebrüht hat der Assam eine kräftige orange-rote Färbung und duftet dezent. Für mich ist der Malzgeschmack im Tee leider gar nichts. Wenn ich Malzgeschmack möchte, greife ich dann doch lieber auf ein kühles Bier zurück. ;) Aber das ist sicherlich Geschmackssache, qualitativ lässt sich über den Tee nicht meckern!
100g kosten 3,20€. 


Earl Grey ist eine Schwarzteemischung, die mit Bergamottenöl versetzt wird, wodurch sie eine feine Citrusnote erhält. Der Tee riecht frisch und vor allem natürlich. Die meisten Earl Greys riechen (und schmecken) leider vollkommen künstlich, dies ist hier nicht der Fall!


Der fertige Tee hat eine kräftige gelb-orangene Färbung und riecht lecker zitronig. Auch längere Zeit nach dem Genießen hat man den frischen Geschmack von Zitrusfrüchten noch im Mund. Ich kann mir diese Sorte daher sehr gut als Eistee im Sommer vorstellen. Sehr lecker und natürlich!
100g kosten 3,40€.


Wenn es einen Prototypen für grünen Tee gibt, dann Sencha. Fast alle Grünteemischungen basieren auf dieser Sorte, die sowohl in China als auch in Japan in rauhen Mengen gewonnen wird. Grüner Tee wird von denselben Pflanzen wie schwarzer Tee geerntet, der Unterschied liegt in der Verarbeitung. Die Blätter werden sofort nach dem Pflücken entweder im Wasserdampf blanchiert - die japanische Methode - oder sie werden mit Hitze getrocknet, wie es in China üblich ist.  


Um das Aroma und die Nährstoffe nicht zu zerstören, sollte man das Wasser bei grünem Tee erst auf ca. 70°C abkühlen lassen, bevor man den Tee damit aufgießt. Danach bekommt der Tee eine sehr helle gelbe Farbe und schmeckt angenehm und erfrischend. Um den Effekt noch zu verstärken, habe ich noch einen Schuss Zitronensaft dazugegeben. Perfekt für schwüle Sommertage!
100g kosten 2,30€.


Der Darjeeling stammt von der nordindischen Hochplantage, die denselben Namen trägt und ist ein besonders feiner, milder und aromatischer Tee. Die Sorten sind jedoch sehr empfindlich gegen hartes Wasser. Der Duft ist sehr mild und angenehm, perfekt für einen guten Start in den Tag.


Nach dem Aufbrühen riecht die ganze Wohnung nach Darjeeling-Tee - also eine sehr intensive Sorte. Der aufgebrühte Tee hat eine gold-gelbene Farbe und schmeckt sehr aromatisch. Meiner Meinung nach eher etwas für kalte Wintertage als für brühende Hitze im Sommer. Auf jeden Fall lecker!
100g kosten 2,60€. 


Rotbusch Tee ist eine koffeinfreie, mineral- und vitaminhaltige und leckere Alternative zum "normalen Tee" als ständig zu konsumierendes Getränk. In Südafrika ist er Nationalgetränk und wird auch zum Kochen und Färben verwandt.
Man kann Rotbuschtee mehrmals aufbrühen, so dass er sehr sparsam im Verbrauch ist.


Auch der aufgebrühte Rotbuschtee riecht sehr intensiv und aromatisch und hat eine kräftige orangene Färbung. Rotbuschtee ist eine der wenigen Sorten, bei denen ich etwas Zucker bzw. Kandis beimische, da er mir pur nicht süß genug ist. Aufgrund des kräftigen Geschmacks würde ich diesen Tee auch eher den "Wintersorten" zuordnen. Mit etwas Kandis auf jeden Fall zu empfehlen.
100g kosten 2,40€. 

Ich bedanke mich bei Tee-Shop.de für den wärmenden Test im Wintereinbruch. ;) Die Preise sind wirklich unschlagbar und die Teesorten sehr lecker!

Montag, 25. April 2016

Shoptest Davert Naturkost

Davert steht für kontrolliert biologischen Anbau, die kontinuierliche Weiterentwicklung der Verarbeitungsverfahren, für Transparenz, sorgfältige Kontrolle jeden Abschnitts und garantiert ökologische Produkte – vom Anbau bis zur Verpackung.
Das Unternehmen ist Spezialist für Reis, Hülsenfrüchte und Getreideprodukte in bester Bio-Qualität. Zucker, Trockenfrüchte, Nüsse, Ölsaaten und Keimsaaten sind weitere Klassiker im Sortiment. Mit seinen innovativen Kochbeutelprodukten, Suppen-, Pfannen- und Soja-Gerichten liefert es frische Ideen für die kreative Küche.


Ich erhielt 2 leckere Päckchen zum Testen. Einmal etwas für Smoothies und Müsli und eine Fertigmsichung für Bulgur Salat. Wer an die Standard-Fertiggerichte im Supermarkt denkt, wird eher auf Pizza, Nudeln etc. kommen, aber nicht auf Bulgur Salat, Marokkopfanne mit süßen Aprikosen oder Taboulé Salat mit aromatischer Minze. Davert bietet hier also eine leckere Abwechslung mit Superfoods. Da bin ich doch mal gespannt!


Das Superfruit Topping Erdbeere & Rote Bete kann als Topping auf Müsli oder im Smoothie verwendet werden. Enthalten sind geschrotete goldgelbe Leinsaat 51%, Amaranth gepufft, Weiße Chiasamen (Salvia hispanica) 10%, Erdbeere 9%, Rote Bete 7%, Cranberry-Pulver, Baobabfruchtfleisch und Sonnenblumenöl. Und das auch noch alles aus kontrolliert biologischem Anbau. Das Produkt kann Gluten sowie Spuren von Schalenfrüchten und Sesam enthalten. Es ist jedoch laktosefrei! <3 Das Superfruit Topping gibt es noch in den Sorten Ananas & Moringa, Heidelbeere & Hibiskus und Orange & Lucuma, welche garantiert auch in nächster Zeit noch bei mir einziehen werden.


Da ich momentan voll auf dem Müsli- und Superfoodtrip bin, kam das Topping sehr gelegen. Und dann auch noch mit Erdbeere - besser kann es eigentlich nicht werden. 100g kosten 4-5€, je nach Onlineshop. Da man aber wirklich nur eine geringe Menge pro Portion braucht, ist der Preis für Bio-Qualität vollkommen in Ordnung. Durch die relativ gleichmäßige Verteilung von Erdbeere und Rote Bete können beide ihren vollen Geschmack entfalten, ohne den jeweils anderen zu übertönen.


Getestet wurde das Pulver in einem fruchtigen Banane-Himbeer-Maracuja-Smoothie. Obwohl verhältnismäßig nur sehr wenig Topping beigegeben wird, schmeckt man doch ein wenig Rote Bete und Erdbeer heraus. Sehr lecker!


Auch als Topping auf dem Müsli macht es sich sehr gut und Leinsaat und Chiasamen sorgen dafür, dass man auch erstmal für eine Zeit satt bleibt. Super für eine bewusste Ernährung und ideal zum Abnehmen. Sobald Erdbeere & Rote Bete aufgebraucht sind, wird die nächste Sorte bestellt! <3


Auf den Bulgur Salat mit roten Linsen war ich besonders gespannt. Man muss lediglich 75g Feta, etwas Öl und Wasser hinzufügen und erhält eine vollwertige Mahlzeit. Enthalten sind rote Linsen 42 %, Bulgur (HARTWEIZEN) 42 %, Tomaten, Meersalz, Zucchini, Lauch, Rohrohrzucker, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Petersilie, Cumin, Fenchel, Pfeffer und Sonnenblumenöl. Auch hier wieder alles aus kontrolliert biologischem Anbau. Da man den Feta erst bei der Zubereitung dazugibt, ist das Produkt laktosefrei und wer mag kann sogar auf eine vegane Alternative zurückgreifen. 170g kosten 2,99€ und sollen 2 Portionen ergeben. Für ein Fertigprodukt in Bioqualität kann man glaube ich keinen besseren Preis bieten!


Zunächst war ich etwas skeptisch, ob das wirlich 2 Portionen ergeben sollen, aber durch den Feta wird man pappensatt. Der Salat schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr lecker und gar nicht nach Fertigtüte! Ich habe den Tip auf der Verpackung beachtet und noch einen Schuß Zitronensaft beigegeben, das verleiht dem Salat das gewisse Etwas. Wer abends mal schnell etwas kochen möchte und trotzdem Wert auf guten Geschmack legt, ist bei dem Bulgur Salat mehr als gut aufgehoben. Einfach nur lecker!

Ich bedanke mich bei Davert für den leckeren Produkttest und kann die Marke wirklich jedem, der vernünftige Lebensmittel zu einem angemessenen Preis genießen möchte, nur ans Herz legen!

Samstag, 23. April 2016

Freigeist - der Anti-Kater Drink

Jeder, der öfter mal feiern geht und auch mal ein Glas über den Durst trinkt, hatte schon einmal mit einem dicken Schädel am nächsten Tag zu kämpfen. Dem kann nun entgegen gewirkt werden, ohne auf Alkohol verzichten zu müssen. Freigeist ist der Anti-Kater Drink, der Nachteulen fit für den Tag danach macht! Bei der Entwicklung des Drinks wurde mithilfe eines Arztes - Dr. David Bardens - untersucht, welche Stoffe dem Körper während Partys (und Alkoholkonsum) verloren gehen und wie man diese schnellstmöglich wieder auffüllen kann.


Ursprünglich bekam ich 6 Flaschen zum Testen, die ersten 3 hatten jedoch nach meiner Geburtstagsparty bereits ihren großen Auftritt. Allein die Etiketten lassen Verpackungs-Opfer-Herzen (was ein Wort!) höherschlagen. Das knallige gelb-orange sticht sofort ins Auge und die Eule deutet darauf hin, dass dieses Getränk für lange Nächte gemacht ist.


 Auf dem Kronkorken ist die Nachteule erneut abgebildet. Doch aus was genau besteht Freigeist eigentlich und wie wirkt es? Wichtig sind hierbei 3 Komponenten:

1. Elektrolyte und Isotonizität
Natrium, Kalium und Magnesium sind wichtige Elektrolyte für den Körper. Jeder, der schonmal einen Magen-Darm-Infekt hatte, weiß wie wichtig es ist, dem Körper wieder Elektrolyte zuzuführen, um wieder auf den Damm zu kommen. Isotonisch bedeutet in der Medizin, dass eine Lösung denselben osmotischen Druck wie menschliches Blut hat. Durch diese Funktion können die Elektrolyte noch schneller aufgenommen werden und der Körper ist schnell wieder auf dem richtigen Weg!
2. Kaktusfeige
Die Kaktusfeige sorgt zunächst einmal für den süßen Geschmack und ist gleichzeitig ein Kalium, Natrium, Magnesium und Vitaminlieferant - spielt also wieder den Elektrolyten in die Hände. Dadurch helfen sie gegen Kopfschmerzen nach langen Nächten und gegen trockene Münder an heißen Tagen.
3. Nährstoffmix
Da Alkohol für den Körper wie Gift wirkt, gehen natürlich auch wichtige Nährstoffe verloren. Freigeist fügt dem Körper wieder Vitamine (B3 & B6), etwas Koffein und unterschiedlich langkettige Zucker zu. Kurzkettige Kohlenhydrate aka Zucker werden vom Körper wesentlich schneller verarbeitet. Die langkettigen werden langsamer verarbeitet und geben dem Körper länger Energie und das Gefühl satt zu sein. Zudem halten sie den Bluzuckerspiegel in der Regel stabiler. 


Wir haben den Fehler gemacht und die Drinks erst am nächsten Morgen getrunken, da haben sie zwar noch etwas geholfen, aber der Schaden war schon angerichtet. Eigentlich sollte man 1-2 Flaschen - je nach Pegel ;) - noch in der Nacht vorm Schlafengehen trinken, sodass der Körper durch Freigeist dann im Schlaf neue Kraft tanken kann. Die Flaschenform hat morgens etwas für Verwirrung gesorgt, mein Freund dachte, ich gönne mir erstmal ein Konterbier! :D
Geschmacklich ist freigeist wirklich sehr, sehr süß, Erdbeer und Maracuja kann man jedoch deutlich herausschmecken.


Für den entsprechenden geistigen Zustand liefern die Nachteulen nachts auch noch einmal eine einfachere Erklärung! Ich bin wirklich total verliebt in das Maskottchen.

Insgesamt kann ich Freigeist jeder Nachteule empfehlen, wobei dies natürlich nicht dazu anregen sollte, noch mehr zu trinken, da es einem am nächsten Morgen ja gut geht!

Den Drink kann man als Einzelflasche, im Sixer oder als Kasten erwerben. Eine einzelne Flasche kostet 1,70€, also schon etwas mehr. Wer wissen möchte, in welchem Laden er in seiner Nähe Freigeist erwerben kann, sollte einmal hier nachschauen. Alternativ kann man den Anti-Kater Drink sonst auch im Onlineshop von Conalco erwerben!

Ich danke Freigeist für den tollen Produkttest und einen entspannten Sonntag! :)

Mittwoch, 20. April 2016

Herbaria Bio-Feinschmecker - Gewürze für die feine Bio-Küche

Wer auf der Suche nach fairen und biologisch hochwertigen Gewürzen, Kräutern, Tees und Kaffee ist, der ist bei Herbaria genau richtig. Die Firma Herbaria Kräuterparadies GmbH wurde 1919 zur Heilmittelherstellung mit Versandhandel gegründet. Von Anfang an wurde Wert auf nachhaltigen, biologischen und sozial vertretbaren Anbau gelegt. Um diese Werte immer weiter zu verbessern, wird immer wieder eine Umwelterklärung seitens der Firma herausgegeben, die die aktuellen Standpunkte und Ziele definiert. In der aktuellen Erklärung für 2016-2018 wird besonders Wert darauf gelegt, sowohl die Region, die Anbauer, die Mitarbeiter als auch den Endverbraucher zu einem ökologischen Denken anzuregen und sie zu eigenem Handeln beim Thema Umweltschutz anzuregen.
Kontrolliert biologischer Anbau bedeutet für Herbaria der Verzicht auf den Einsatz von chemischen Spritmitteln und synthetischen Düngern, kein Einsatz von genmanipulierten Stoffen und Ressourcen wie Boden und Grundwasser zu schonen.


 Die farbenfrohen Verpackungen sorgen bereits vor dem Kochen für gute Laune. Die Dosen werden aus Weißblech hergestellt und sind dadurch besonders umweltfreundlich. Bei Weißblech handelt es sich um kaltgewalztes Stahlblech, das sich wieder und wieder ohne Qualitätsverlust verarbeiten lässt. Metallverpackungen gehören daher zu den nachhaltigsten Verpackungen überhaupt!
Ich bekam 2 Gewürzmischungen zum Testen, die beide sehr orientalisch angehaucht sind. Da mein Freund so gerne Indisch isst, waren wir natürlich besonders auf die Currymischung gespannt.
Herbaria selbst verkauft ihre Produkte nicht an Endkunden. Man findet die Gewürze jedoch in gut sortierten Biomärkten, sowie in diversen Onlineshops. Eine genaue Übersicht der Läden findet man hier.


 Bei "Farben von Jaipur" handelt es sich um eine Currymischung, die edle indische Fleisch-, Fisch- und Gemüsezubereitungen verfeinert. Wer sich etwas mit Gewürzen auskennt, weiß das Curry kein eigenständiges Gewürz ist, sondern vielmehr für eine bestimmte Richtung Gewürzmischung. Enthalten bei diesem Curry sind Kurkuma, Koriandersamen, Zimt, schwarzer Pfeffer, Ingwer, Vanille, Kardamom, Nelken, Kreuzkümmel, Fenchel, Chili. Gerade die "süßen" Gewürze geben dem Curry die besondere Note. Wir haben uns für Chicken Madras mit Cashewkernen, Ananas und Kokosmilch entschieden.



Durch die "Farben von Jaipur" erhält das Gericht eine sehr kräftige Farbe und der Duft ist einfach umwerfend. Besonders der Kardamon sticht heraus und sorgt für eine angenehm süßlich-scharfe Duft- und Geschmackskomponente. Der Schärfegrad liegt bei den "Farben von Jaipur" bei 2-3 von 10, also eher im milden Bereich. Wir haben das Ganze einfach noch mit etwas frischen Chilis aufgepeppt, um dem Curry ein wenig Feuer zu verleihen.
Alle, die das Curry probieren durften, waren sofort hellauf begeistert, auch als bekennender Nichtliebhaber der indischen Küche. Für mich kommt ab sofort kein anderes Curry mehr auf den Tisch und das Gericht wurde bereits in den ersten 2 Wochen 4mal nachgekocht. ;)
80g kosten 7,90€. Man braucht jedoch relativ wenig Gewürz, um diese Geschmacksexplosion zu zaubern und bei Bioqualität kann man bei diesem Preis wirklich nicht meckern. Einfach nur der Wahnsinn!


Das zweite Testprodukt war eine orientalische Gewürzmischung für Tabouleh und Salate namens "Ruf der Oase". Enthalten sind Steinsalz, Gomasio (SESAM, Salz), Vollrohrzucker, Datteln, Pinienkerne, Korinthen, schwarzer Pfeffer, Orangengranulat, Petersilie, Nanaminze, Hibiskusblüten, Knoblauch. Auch hier trifft man wieder auf ein buntes Potpourri aus Gewürzen aller Welt. Möchte man den "Ruf der Oase" als Salatdressing verwenden, wird empfohlen für 2 Personen 1-2 TL des Gewürzes mit 1 EL kochendem Wasser, 1 EL Zitronensaft oder weißem Essig und 2 EL Olivenöl zu verrühren. 


Da beim Testen kein Bulgur im Haus war, habe ich das Rezept kurzerhand mit Quinoa umgewandelt. Der Schuss Zitronensaft gibt dem Ganzen das gewisse Etwas und der Tabouleh Salat ist genau das Richtige für schwüle Sommerabende. Auch hier konnte Herbaria auf voller Linie überzeugen, "Ruf der Oase" gibt einem das Gefühl direkt in die Welt (und Küche) von Aladdin getaucht zu sein. Einfach nur lecker! 
110g kosten 7,49€, da die Zutaten jedoch teilweise gröber geschnitten sind als bei den "Farben von Jaipur" kommt die Zeit, die man zum Aufbrauchen der Mischung braucht, ungefähr auf das Selbe hinaus.

Ich bedanke mich bei Herbaria für diese Geschmacksexplosion und habe bereits einige Menschen im Freundes- und Bekanntenkreis mit den Currymischungen angefixt. Die nächsten Mischungen sind bereits bestellt, für mich Österreichfan gibt es Sissis Sünd (für Desserts und Apfelstudel), sowie Obazd is! (für Käseaufstrich), mein Freund hat sich Waldeslust (für Pilz- und Wildgerichte) und Black Magic Curry ausgesucht. :)

Dienstag, 19. April 2016

Tagtraum Tee

Leckeren und ausgefallenen Tee gibt es bei Tagtraum Tee aus Hamburg. Seit über 35 Jahren versorgen sie einen mit allem was das Teeherz begehrt. Von Schwarztee, Grüntee, Früchtetee über Ayurveda-Tees bis hin zu leckeren Kräuterteemischungen bleibt hier kein Wunsch - oder Tagtraum ;) - offen! Weiterhin findet man eine kleine Ecke Naturkosmetik, sowie Raumdüfte und Gewürze, Saucen, Kräuter und weitere Zutaten für die indische Küche. Die Gewürze darf man natürlich aber auch für alle anderen Gerichte zwecksentfremden. Soweit möglich, werden die Erzeugnisse aus kontrollierter BIO-Produktion bezogen. 






Ich bekam 6 unterschiedliche Sorten zum Testen, wobei jede Probe für 2-3 große Teekannen gereicht hat. Bereits am Briefkasten schlug mir der leckere Tee- und Kräutergeruch entgegen, sodass ich gleich die erste Kanne aufbrühen musste.


Meine erste Wahl fiel auf eine der Summer Breeze Teas. Hierbei handelt es sich um extra fruchtige Mischungen, die auch als Eistee im Hochsommer super erfrischen. Da weder Schwarz- oder Grüntee enthalten ist, kann man sie auch abends vor dem Schlafengehen noch genießen, ohne danach wie ein Stehaufmännchen durch die Wohnung zu hüpfen. Ich bekam die Sorte Summer Breeze Pure Fruit. Enthalten sind unter anderem Hibiskus, kandierte Ananas- und Papayastückchen und diverse leckere Blüten. Der Duft, der einem beim Öffnen der Packung entgegenschlägt, ist wirklich der Wahnsinn. Das ist einfach nur pure Frucht und man möchte den Tee am liebsten gleich so essen. ;) Man nimmt pro Liter 4-5 Teelöffel Tee und lässt ihn 4-5 Minuten ziehen. Da es sich um Früchtetee handelt, ist es jedoch auch nicht schlimm, sollte man den Teebeutel mal vergessen. Der Geschmack wird dadurch lediglich noch fruchtiger und vollmundiger. 100g kosten 3,20€, eigentlich ein akzeptabler Preis, benutzt man jedoch wirklich so viel Tee wie angegeben, dürfte die Packung ziemlich schnell leer sein. Ich habe lediglich 2 Löffel genommen und das Ganze dafür etwas länger ziehen lassen und der Geschmack war trotzdem einfach nur umwerfend fruchtig und erfrischend. Ich war lange nicht mehr so von einem Früchtetee begeistert! Einfach nur top.


Weiter im Programm geht es mit einer Kräuter-, Früchteteemischung: BIO Ingwer-Zitrone-Orange. Ich liebe solche Mischungen ja sehr, da mir reine Kräutertees oftmals zu bitter sind. Enthalten sind Lemongras, Zitronen- und Orangenschalen, also wirklich absolut keine Füllstoffe oder künstlichen Aromen. Dafür gibts schonmal ein Daumen hoch! Auch hier riecht der Tee wieder sehr stark fruchtig und natürlich. Pro Liter werden erneut 4-5 Teelöffel empfehlen. 100g kosten 3,50€, sind den Geschmack aber auf jeden Fall wert. Vor allem wenn man die BIO-Qualität bedenkt. Durch den Lemongrasanteil schmeckt der Tee auf jeden Fall sehr erfrischend und bestimmt ebenfalls gut als Eistee. ;)


Beim BIO Darjeeling Tee handelt es sich um einen leichten, sanften First Flush aus Indien. Charakteristisch für einen First Flush Tee ist das sehr feine, blumige Aroma, da er bei der ersten Ernte von März bis April geerntet wird. Hierbei werden lediglich 2 Blätter und die Blattknospe pro Pflanze gepflückt. In der Tasse entfaltet der Tee eine intensive Gelbfärbung sowie einen angenehmen Geruch, der die Nerven beruhigt. Man nimmt pro Liter 3-4 Teelöffel und lässt den Tee kaum mehr als 2 Minuten ziehen, dies ist jedoch natürlich auch abhängig vom Geschmack und der jeweiligen Wasserhärte. Zu kaufen gibt es den BIO Darjeeling Tee nur in der 1kg Packung, die 25,20€ kostet. Durch die hohe Qualität kann man ihn jedoch locker ein Jahr lagern, ohne mit Geschmacksverlusten zu rechnen. Man sollte ihn nur vielleicht nicht direkt in die pralle Sonne stellen, aber das dürfte bei keinem Tee besonders förderlich sein...


Besonders interessant war für mich Morgenmuffel der BIO Kicktee Sweet Power. Durch die Mischung aus verschiedenen Grün- und Schwarztees, sowie verschiedenen Kräutern und Gewürzen erhalten die Kicktees ihre Turbo-Wirkung und holen morgens wirklich jeden aus dem Bett. Bei der Sorte Sweet Power sind Kakaoschalen, Süßholz, Fenchel und Guaranapulver enthalten. Man nimmt pro Liter 4-5 Teelöffel und lässt das ganze 3-4 Minuten ziehen. Wer mag, kann das Ganze auch mit einem Kaffeefilter in der Kaffeemaschine zubereiten. Der Geschmack war leider nicht so meins, ich stehe jedoch einfach nicht so auf Süßholz. Mein Freund hingegen fand den Tee sehr lecker und auch hier ist die Qualität ebenso hoch wie bei allen anderen Sorten. 100g kosten 4,95€ und sind somit etwas teurer. Um mich morgens ertragen zu können, ist der Preis aber mehr als in Ordnung. ;)


Eine weitere fruchtige Mischung war in Form von BIO Holunder-Vanille Tee enthalten. Ich vermute, dass die Vanille das war, was bereits aus dem Päckchen so lecker gerochen hat. Leider wird bei diesem Tee wieder viel mit Füllstoffen wie Apfelstücken und Hagebutten gearbeitet. Holunder kommt erst ziemlich am Ende und Vanille ist auch nur in Aromaform enthalten. Der Tee schmeckt und duftet nichtsdestotrotz sehr lecker. Auch hier werden pro Liter 4-5 Teelöffel genommen und der Teebeutel kann in der Kanne belassen werden. 100g kosten 3,60€, was ich im Verhältnis zu den Inhaltsstoffen der anderen Tees leider zu teuer finde. 


Bei der letzten Probe handelte es sich wieder um einen reine Sorte, den Schwarztee BIO Earl Grey. Enthalten ist hier ausschließlich aromatisierter Schwarztee aus Assam und Nilgiri in Indien. Schwarzer Tee wirkt leicht stimulierend und sollte daher vielleicht nicht direkt vorm Schlafengehen getrunken werden. Pro Liter werden 4-5 Teelöffel benötigt, die man 3-4 Minuten ziehen lässt. Der Geschmack ist sehr intensiv und vollmundig. 100g kosten 4,05€. 






Ich danke Tagtraum Tee für den leckeren Produkttest und kann besonders die Kräuter-/Fruchtmischungen sehr empfehlen!

Sonntag, 17. April 2016

Produkttest Horbacher Mühle Zitronenschnitten & Mehrkornbrot

Wer schon einmal selbst Brot gebacken hat, weiß dass es viel besser schmeckt als das Fertigbrot im Laden. Er weiß aber auch, mit was für einem Aufwand das Backen verbunden sein kann! Wer fertige Mehlmischungen in hoher Qualität sucht, wird im Mühlenlädchen der Horbacher Mühle garantiert fündig.
Als familiengeführte Mühle mit Tradition wird das Getreide ganz ohne Schnick-Schnack schonend zu Mehl gemahlen. Auf Zusatzstoffe und Enzyme wird hierbei ganz bewusst verzichtet. Um die hohe Qualität des Getreides zu gewährleisten, wird aus ausschließlich von Landwirten aus der Region bezogen. Für das Dinkelmehl wird sogar ausschließlich das "Franckenkorn", ein sogenanntes Urkorn, verwendet.
Im Mühlenlädchen gibt es jedoch nicht nur Mehl, sondern auch Backmischungen, Schrot, Saat, Getreide (Körner), Nudeln, Müsli, Senf, Honig, Backzubehör, Backzutaten und vieles mehr.


Ich bekam gleich 2 Backmischungen zum Testen.  Diese sind jeweils in Kraftpapiertüten mit Pergamenteinsatz verpackt, sodass sogar auf unnötigen Plastikmüll verzichtet wird. Anbei lag noch ein kleines Infoheft, dass erklärt, welche Mehlsorten für welche Gebäckarten geeignet sind. Die Tabelle ist gleich an den Kühlschrank gewandert, da ich beim Backen gerne mal etwas vom Rezept abweiche und somit noch besser experimentieren kann!


Das Mehrkornbrot ist ein besonders vollwertiges und saftiges Brot. Es lässt sich leicht zubereiten und ist auch für Brotbackautomaten geeignet.
Zu der Backmischung müssen sie lediglich noch 700-600 ml lauwarmes Wasser, je nachdem ob Sie das Brot in einer Form ausbacken oder freischieben möchten, hinzugeben. Eine ausführliche Anleitung mit Tipps finden Sie auf der Rückseite der Verpackung.

Das klingt nun wirklich einfach. In einer Packung sind jeweils 1000g enthalten, die für 2 große Brote reichen. Das Kilogramm Backmischung kostet jeweils 3,99€, was für die Qualität fast schon ein Witz ist.


Ein Blick auf die Zutatenliste bestätigt, hier ist wirklich nur drin, was reingehört! Keine Emulgatoren oder sonstiges. Dafür schonmal ein dickes Lob!


Da ich den Teig in einer normalen Springform gebacken habe, ist das Brot etwas kuchenförmig geworden, was dem Geschmack jedoch keinen Abbruch tut. Die angegebenen Backzeiten waren wirklich auf die Minute perfekt und der Teig ist enorm aufgegangen. Eine Hälfte des Brotes wurde gleich an eine Freundin weitergegeben, da wir sonst die nächsten Wochen nichts anderes essen würden! ;)


Am aufgeschnittenen Brot sieht man, dass es richtig schön locker und luftig geworden ist. Die Kruste ist genau richtig, nicht zu dick und richtig knusprig! Normalerweise mäkelt mein Freund immer etwas, wenn es "nur" Brot zum Abendessen gibt, aber diesmal wurde mehrfach Nachschub geordert und das Frühstück auch gleich noch eingepackt. ;) Ich kann die Brot-Backmischungen wirklich nur empfehlen. Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht und der Geschmack lässt jedes Supermarktbrot grau aussehen. Das wird definitiv nicht unsere letzte Backmischung der Horbacher Mühle gewesen sein!


Mmm...lecker! Davon können wir einfach nicht genug bekommen. Die Zitronenschnitten sind dank der Backmischung schnell gemacht und ist ausreichend für ein ganzes Backblech. Hergestellt ist es nur mit hochwertigen und frischen Zutaten wie frisch gemahlenem Dinkelmehl Type 630, Reinweinstein Backpulver und Bourbon-Vanillezucker.

Eigentlich backe ich ja grundsätzlich ohne Backmischungen, da ich die meisten a) wegen meiner Laktoseintoleranz nicht verwenden kann, und es b) einfach viel mehr Spaß macht, die Zutaten selbst zusammenzumischen. Manchmal soll es aber doch einmal schneller gehen, da kommt mir die Backmischung gerade gelegen.


Auch hier löst die Zutatenliste wieder Begeisterungsrufe aus. Auch die Zutaten, die noch hinzugefügt werden müssen, sind sehr übersichtlich und lassen sich garantiert auch relativ leicht zu einer veganen Variante ummodeln. 


Der Geschmack ist lecker zitronig, ohne jedoch künstlich zu wirken, was zumindest mir bei Fertigmischungen leider oft so vorkommt. Der Kuchen selbst ist schön luftig und leicht und war innerhalb von Minuten vernichtet! ;)

Ich bedanke mich bei der Horbacher Mühle für die Kooperation und kann die Backmischungen nur jedem ans Herz legen, der gerne leckere und schnelle Backwerke mag!
 
Copyright © Annikas Testhöhle | Theme by Neat Design Corner |