Dienstag, 29. März 2016

Produkttest: Bioteaque - Starker Adonis BIO Kräutertee



Ein ganz besonderer Tee erreichte mich von der Chiemgauer Teemanufaktur BIOTEAQUE. Bereits beim Durchblättern des aktuellen Prospektes sticht einem die Liebe und Sorgfalt entgegen, die hinter diesem Unternehmen steckt. Die Idee, BIOTEAQUE ins Leben zu rufen, kam den Gründern Bernhard Koller und Armin Wagner eines Morgens beim Frühstücksbuffet in einem Hotel der oberen Preisklasse. Oftmals wird bei den Speisen zwar groß aufgetischt, die Getränke jedoch kaum oder gar nicht beachtet. Fertige Teebeutel, die lediglich pulverisierte Aromen enthalten, sind nun nicht gerade das Geschmackserlebnis, das man in so einem Ambiente erwartet.
Die beiden entwickelten daher ihre eigene Teebar, bei der der Tee nicht nur frisch aufgebrüht werden kann, sondern die Blüten und Blätter im Ganzen in großen Gläsern präsentiert werden und allein durch ihre Farbenpracht Lust auf mehr machen. Mittlerweile beliefert BIOTEAQUE über 1000 Unternehmen, wie 4- und 5-Sterne Hotels, Spa- und Wellnesseinrichtungen, sowie ausgewählte Läden, die den Tee an private Teeliebhaber bringen.


Alle BIOTEAQUE-Teemischungen unterliegen der strengen Kontrolle im Sinne der EG-ÖKO-Verordnung (BIO-Zertifikat). Die einzelnen Kräuter und Blüten wachsen in den Alpen auf bis zu 2500 Höhenmetern vollkommen naturbelassen und in aller Ruhe. Um die Heimatverbundenheit von BIOTEAQUE noch zu unterstreichen, bekommen alle Tees urige bayerische Namen wie brunftiga Rehbock, gsunda Xare oder g'schmaggige Anni. Kleinere Bestellungen bis 500 Packungen werden alle von Hand verpackt, ettiketiert und versandt. Für Großaufträge steht dann eine maschinenbetriebene Firma in der Nähe bereit. BIOTEAQUE versucht soweit wie möglich regionale Anbieter zu unterstützen. Einige Zutaten werden beispielsweise von benachbarten Bauernhöfen oder Kräuterhexen bezogen, die ihr Wissen oftmals seit Generationen an den Nachwuchs weitergeben und den Gründern von BIOTEAQUE somit oftmals wertvolles Wissen und Tipps vermitteln können.
Eine kurze, aber liebevolle Doku zum Unternehmen findet ihr hier.



Ich bekam einen nicht ganz so bayerischen Tee zum Testen - den Starken Adonis. Hierbei handelt es sich um einen griechischen Bergtee, bei dem sowohl die Blüten, als auch die Blätter und Stengel zur Teezubereitung verwendet werden. Im antiken Griechenland war das Eisenkraut das Heilmittel Nummer 1 bei Verletzungen durch Eisenwaffen und auch heute noch wird der Tee fast immer bei Erkältungen eingesetzt. Der Bergtee enthält nicht nur Bitterstoffe und ätherische Öle, sondern auch antibiotisch wirkende Substanzen. Er wächst in der freien Natur an steilen Berghängen, wird per Hand gepflückt und in kleinen Bündeln an schattigen Plätzen getrocknet.



Für eine ganze Kanne gibt man einfach einen kompletten Stängel in die Teekanne, übergießt ihn mit 100°C heißem Wasser und lässt ihn 5-8 Minuten ziehen. Für eine einzelne Tasse benutzt man 2 Teelöffel zerkleinerten Bergtee. Bereits beim Öffnen der Packung kam mir der starke Geruch entgegen. Man fühlt sich sofort gestärkt und an grüne Wiesen erinnert. Da der Bergtee wirklich ein sehr starker Adonis ist, kann man die Stängel auch zweimal aufgießen und erhält immer noch einen vollmundigen, jedoch überraschend sanften Geschmack. Durch die enthaltenen Gerbstoffe erhält der Tee eine kräftige gelbe Färbung.


Normalerweise kann man mich mit grünem Tee kaum hinter dem Ofen hervorlocken, aber der Tee von BIOTEAQUE ist wirklich Genuss pur! Da ist auch der Preis von 13,90€ für 50g mehr als gerechtfertigt.

Mein Herz konnte BIOTEAQUE jedoch bereits vor dem Probieren meines Adonis erobern, als ich die K&K-Linie im Prospekt entdeckte. Bereits seit ich klein bin, bin ich von allem fasziniert, was auch nur im Entferntesten mit Sissi oder den Habsburgern zu tun hat.


Der Kaiserin Elisabeth Bio Grüntee steht nun ganz oben auf meiner Tee-Wunschliste, ebenso wie die schnittige Sissi, der gfeida Maxi und die scheene Leni!

Ich bedanke mich bei BIOTEAQUE für diesen tollen Produkttest und wünsche dem ganzen Unternehmen weiterhin so viel Erfolg und Spaß bei der Arbeit. Ein wirklich tolles Unternehmen!

Samstag, 26. März 2016

Produkttest D'Angelo Semifrische Biopasta Cappelletti Gemüse Vollkorn & Ravioli Tomate-Käse

Für alle, die mal etwas Abwechslung bei ihrer Pasta wollen, ist die Marke D'Angelo genau das Richtige. Eine eigenhändig entwickelte Maschine mit einem Scheibenwischermotor als Antrieb bildete den Grundstein der D’Angelo-Pasta-Manufaktur, die Giovanni D'Angelo 1983 gründete. Seine Mutter Luigia arbeitete seit den Anfängen in der Firma mit. Schon 3 Jahre später wurde die Produktion komplett auf BIO umgestellt. Heute gehört D’Angelo Pasta zu den führenden Biopasta-Herstellern und beliefert neben Deutschland noch etwa 10 weitere Länder - auch über die Grenzen Europas hinaus. Alle Zutaten werden nach den strengsten Kriterien ausgewählt und die Pasta besonders schonend im traditionellen Kaltwalzverfahren hergestellt. Dadurch bleiben alle Nährstoffe weitestgehend erhalten. Wo möglich, arbeitet D'Angelo mit regionalen Partnern zusammen.


Zum Testen bekam ich zwei leckere Sorten, wovon eine vegetarisch und eine vegan ist. Enthalten sind jeweils 250g, was für 2-3 Portionen reichen soll. Da die frischen Bio-Nudeln vakuumverpackt werden, sind sie bis zu 12 Monate haltbar, ohne etwas ihrer Qualität oder ihres Geschmacks einzubüßen. Eine Packung kostet jeweils 2,99€.


Cappelletti Gemüse Vollkorn
Mamma mia! Eine Pasta-Persönlichkeit von außergewöhnlichem Format. Das kleine Kunststück aus herzhaftem Vollkornhartweizengrieß wartet mit einem starken Partner auf: einer raffiniert ausgewogenen Gemüsemischung aus Zwiebeln, Karotten, Lauch und Spinat, die wahrhaftige Gaumenfreuden versprechen. Hier wurde das Runde meisterhaft in das Eckige gebracht ...


Die Pasta ist vegan und damit laktosefrei, was ihr gleich einen mal einen Bonuspunkt bei mir einbringt! ;) Weiterhin sind keine unnötigen Farbstoffe oder Geschmacksverstärker enthalten, was für die Qualität der Pasta spricht. Vom Spinatanteil konnte ich leider gar nichts rausschmecken, nichtdestotrotz schlägt einem beim Öffnen der Packung gleich ein sehr leckerer und vor allem frischer Geruch nach Vollkorn und Gemüse entgegen.


 Da es bei mir diesmal schnell gehen sollte mit dem Kochen, habe ich die Cappelletti mit einer einfachen Tomatensoße kombiniert, die zu dem Gemüsegeschmack noch beiträgt. Beim ersten Probieren war ich dann sehr angenehm überrascht. Endlich mal eine Pasta, die auch nach etwas schmeckt und nicht nur von der Soße lebt.


Die Gemüseanteile sind genau richtig verteilt, es schmeckt mal nicht nur nach Knoblauch oder Zwiebeln, sondern nach Zwiebeln, Karotten und Lauch (Spinat konnte ich leider nicht rausschmecken). Eine sehr leckere und vor allem ökologisch vertretbare Alternative für Fast Food oder bei mehr Zeit eben auch für die Gourmet-Küche.


Ravioli Tomate-Käse
Der erste Biss offenbart das reiche Aroma sonnengereifter italienischer Tomaten, würziger Käse weiß die herzhafte Note zu liefern. Diese Zutaten - liebevoll verpackt in kleinen appetitlichen Teigtaschen ... und fertig sind die Ravioli, Liebling aller Kinder und ein Pasta-Klassiker, dem auch kein Erwachsener widerstehen kann. 


Da ich in meiner Email auf meine Laktoseintoleranz hingewiesen hatte, war ich von der Auswahl des zweiten Päckchens leider etwas enttäuscht. Ricotta ist jedoch gottseidank noch halbwegs verträglich und sonst waren keine weiteren unnötigen Milchbestandteile enthalten. Diese Pasta bekam also mein Freund zu essen und ich durfte nur mal kurz naschen.



Es gab einen einfachen, aber leckeren Nudelsalat mit Tomaten, Gurken, Mozarella und Basilikum mit einem Essig-Öl-Dressing. Der Geschmack der Nudeln wurde also nicht komplett übertönt und war sehr lecker und vor allem frisch. Der Herr hat bereits Nachschub gefordert. ;)

Ich möchte mich bei D'Angelo für den leckeren und unkomplizierten Produkttest bedanken und kann jedem nur empfehlen, zuzugreifen, falls man die Pasta im Kühlregal entdeckt. Viel, viel besser als die oftmals undefinierbaren "Füllungen" der Eigenmarken der Lebensmittelketten!

Freitag, 18. März 2016

Shopvorstellung Naturmoor

Nach langer Zeit gab es auch mal wieder etwas zum Testen für die Haut. Ein kleiner aber feiner Shop findet sich bei der Moorstore Swiss AG, die seit 2005 heilmedizinische Produkte aus und mit Moor herstellt. Diese Produkte kommen ohne synthetische Konservierungsstoffe aus, sind naturkosmetik - konform, haben einen hautneutralen pH-Wert (außer Seife) und enthalten antioxidative Wirkstoffe. Die Produkte verbessern die textilen Eigenschaften der Haut. NATURMOOR - Kosmetik-Produkte pflegen, schützen und vitalisieren! Vertrieben werden die Produkte über einen Onlineshop in der Schweiz und in Deutschland (von hier wird ganz Europa beliefert.)
Schon seit Jahrhunderten ist es bekannt. Moor verbessert das Hautbild und sorgt insgesamt für mehr Wohlbefinden! Physikalische Eigenschaften, wie die Fähigkeit sehr viel Energie (Wärme oder Kälte) zu speichern und seine außergewöhnlich breiig-cremige Konsistenz, verbunden mit den antitoxischen, antiviralen und bakterio-statischen Wirkungen, machen aus Moor einen idealen Rohstoff für Naturmoors heilmedizinische und kosmetische Produkten

.
Ich durfte die Körperpflege testen. Moor kannte ich bisher nur von Bädern und anderen Behandlungen im Beautysalon oder Schwimmbad, für den Heimgebrauch ist es mir bisher noch nicht über den Weg gelaufen. Sowohl die Bodylotion als auch das Duschgel enthalten zusätzlich zum Naturmoor verschiedene Öl, die die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgen. Ich habe beide Produkte nun etwas mehr als eine Woche verwendet und bin begeistert. Meine Beine jucken selbst am nächsten Tag nicht wieder und sind immer noch seidenglatt. Die Verpackung könnte meiner Meinung nach jedoch ruhig etwas peppiger gestaltet sein - bei mir kamen spontan Gedanken an die Generation 60+ auf. ;)


Das Naturmoor Duschgel ist für die tägliche Anwendung und alle Hauttypen geeignet. Aloe Vera und Naturmoor wirken vitalisierend und desodorierend (besonders praktisch im Sommer!), Kokosöl sowie wieder Naturmoor haben einen rückfettenden und pflegenden Effekt und das enthaltene Meersalz sorgt für eine gründliche Reinigung, die jedoch viel sanfter als ein Peeling ist.


Die Farbe des Duschgels hat mich zunächst etwas abgeschreckt, da hier eben das Naturmoor sehr deutlich zur Geltung kommt. Der Duft macht das jedoch locker wieder weg. Obwohl eigentlich gar nichts Fruchtiges enthalten ist, riecht es danach. Man ist sofort wach und bekommt gute Laune. Da bereits eine kleine Menge für den ganzen Körper reicht, kommt man mit 200ml lange hin. 16,90€ sind ein stolzer Preis für ein Duschgel, die Pflegeleistung und die Inhaltsstoffe rechtfertigen den Preis aber. Lieber einmal mehr bezahlt und dafür etwas vernünftiges, als ein billigeres Duschgel, bei dem man dann noch 10 Zusatzprodukte braucht, um denselben Effekt zu erzielen! Meine Haut fühlt sich bereits nach dem Duschen gepflegt an und spannt kein bisschen, was normalerweise ohne Bodylotion quasi unmöglich ist.


Der tolle Duft setzt sich bei der Naturmoor Bodylotion fort. Auch die Bodylotion ist ph-neutral und somit für alle Hauttypen geeignet. Hier sorgen Naturmoor, Mandelöl, Sheabutter, Jojobaöl, Sonnenblumenkernöl und Aloe Vera für eine seidenglatt gepflegte Haut. Wie bereits erwähnt, pflegt die Bodylotion so intensiv, dass ich sie sogar nur jeden 2. Tag verwenden muss und meine Haut sich trotzdem noch toll anfühlt.


Der Farbton ist diesmal etwas neutraler und die Lotion innerhalb von wenigen Sekunden eingezogen. Die sparsame Anwendung kann ich hier jedoch leider nicht bestätigen, ich habe das Gefühl, ich verbrauche Unmengen um den gesamten Körper einzucremen. Dementsprechend schnell werden die 200ml leer sein, weshalb ich den Preis von 25,90€ doch etwas überhöht finde.

Sobald sich meine Kosmetikbestände etwas geleert haben, werde ich definitiv die Naturmoor Gesichtspflege etwas genauer unter die Lupe nehmen. Besonders interessant finde ich die Gesichtsmaske, da ich mir vorstellen kann, dass das Naturmoor auch hier gründlich reinigt und pflegt. Da ich keine Badewanne habe, ist ein Großteil des restlichen Sortiments für mich leider nicht so interessant, ich baue jedoch darauf, dass das Badekonzentrat genauso gut riecht und pflegt!

Ich danke Naturmoor für diesen tollen Produkttest, im Laden wäre ich wahrscheinlich ewig an der Marke vorbeigelaufen. Schaut also auf jeden Fall mal auf der Homepage vorbei und überzeugt euch selbst von der Wirkung des Naturmoors!

Montag, 14. März 2016

Produkttest dm Balea Definierende Lockenlotion

Über die liebe Janine von Calistas Traum durfte ich die Definierende Lockenlotion von Balea dm testen. Ich hatte bereits das Vorgängermodell von dm, mit dem ich leider nie so wirklich klarkam. Daher war ich umso gespannter, was Balea denn nun verbessert hat und was nicht.


Das verspricht Balea:
Keine Chance für glanzlose Styles und Frizz. Für Stylings mit Power-Locken und einen natürlichen, gesund glänzenden Look. Mit der speziell abgestimmten Formel behältst du immer die Kontrolle über deine Locken. Definierte Locken ohne Frizz. Verleiht dem Haar einen seidigen Glanz. Verwandelt krause und widerspenstige Haare in seidige, definierte Locken mit neuer Sprungkraft.
Vegan.


Wenn das mit den Locken doch mal so einfach wäre, wie es uns Lockenpflegeprodukte immer versprechen... Ich habe sehr störrische Haare, die meistens einfach nur kraus sind, da sie gar nicht genug Feuchtigkeit bekommen können. Und Frizz ist auch so eine Sache: ein Tropfen Wasser im Umkreis von 10m und sie machen endgültig, was sie wollen. Wollen wir doch mal sehen, ob die Lockenlotion das in den Griff bekommt!


Wenn ich lese, dass an zweiter Stelle bereits Alcohol steht, vergeht mir eigentlich schon die Lust, das Produkt zu testen. Weiterhin sind sowohl Silikone als auch Palmöl enthalten, von den Massen an Duftstoffen ganz zu schweigen... Ich habe es einmal nach dem Duschen getestet und gleich aussortiert. Meine Haare waren an den Spitzen noch trockener als sonst und der Frizz dementsprechend eher noch schlimmer. Benutzt man auch nur einen Tropfen zu viel, verkleben die Haare sofort und sehen aus, als hätte man sie Tage nicht gewaschen.

Das einzig positive ist der Duft. Er riecht wirklich lecker fruchtig und hält sich auch einige Stunden in den Haaren. Das war aber auch schon alles Gute, dass man über die Lockenlotion sagen kann.


Ich glaube, ich war lange nicht mehr so enttäuscht von einem Produkt wie von der Lockenlotion. Auch wenn 100ml "nur" 1,95€ kosten, sind das 1,95€ zu viel. Kann ich leider keinem empfehlen.

Ich bedanke mich trotzdem herzlich bei Calistas Traum für die Möglichkeit, das Produkt zu testen und bedaure, dass ich nicht zu einem besseren Testbericht gelangen konnte.

Samstag, 12. März 2016

Shopvorstellung DaWanda Bloos Kosmetik

Seit 2009 betreibt Susanne Bloos ihren eigenen Onlineshop Bloos Kosmetik, der auch auf  DaWanda vertreten ist. Dort findet man alles zum Baden und Duschen, sowie Produkte rund um die Körper- und Gesichtspflege. Es werden ausschließlich pflanzliche Fette und Öle verwendet und sowohl auf den Einsatz von Erdölderivaten, welche in herkömmlicher Kosmetik viel Verwendung finden, als auch seit 2010 auf Palmöl verzichtet. Als Zusätze werden ätherische Öle sowie Kosmetik-Düfte, verschiedene Milchpulver, Honig, Bienenwachs, Seide, Tonerden und einige weitere hochwertige natürliche Stoffe verwendet. Alle Produkte sind frei von Tierversuchen und seit Herbst 2015 auch zu 100% vegan.
Gefärbt werden die Produkte mit Lebensmittelfarben, Tonerden oder für die Herstellung von Naturkosmetik zugelassenen Kosmetikpigmenten.
Das Sortiment wechselt regelmäßig - je nach Saison - es lohnt sich also immer wieder reinzuschauen!


Ich kam in das Vergnügen, gleich alle Bereiche testen zu dürfen (bis auf die Badeprodukte - ich habe keine Badewanne). Süß fand ich auch das Brausepäckchen, da freut man sich gleich noch mehr über das Paket. ;)


Da mich bei Handcremes normalerweise immer die Einziehzeit nervt, hielt sich meine Freude bei diesem Produkt zunächst in Grenzen. Die Bloos Kosmetik Handcreme Samtpfötchen enthält pflegendes Avocado- und Babassuöl, die die Haut optimal schützen. Zusammen mit Urea, Rosenhydrolat und dem Unverseifbaren der Avocado ergibt sich eine nachhaltige Pflege, die dennoch schnell einzieht und keinen Film auf der Haut hinterlässt. Vegan.
Die Samtpfötchen Handcreme zieht jedoch wirklich sehr schnell ein und riecht angenehm dezent nach Avocado. Und bereits nach wenigen Anwendungen erhält man - wie der Name schon sagt ;) - Samtpfötchen. Ich bin wirklich sehr positiv überrascht und habe sie jetzt immer auf dem Schreibtisch stehen. 50ml kosten 10.50€.


Da ich schon länger um diverse Deocremes herumschleiche, kam die von Bloos Kosmetik natürlich sehr gelegen. Ich habe die Duftrichtung Water Lily erhalten, die blumig-frisch nach Seerosen riecht und somit der ideale Sommerduft ist. Der Duft ist wirklich toll, ich muss immer wieder an der Dose riechen!
Bei den Deocremes handelt es sich um feste Cremes ohne Aluminiumverbindungen, weshalb es anderes als herkömmliche Deos nicht die Schweißbildung unterbindet, sondern lediglich die unangenehmen Gerüche. So werden wichtige Körperfunktionen nicht beeinträchtigt und man riecht trotzdem den ganzen Tag gut.


Die Wirkung kann ich nur bestätigen, selbst abends konnte man den Seerosenduft noch etwas an mir riechen. Mein Freund hat sogar gefragt, ob ich ein neues Parfum trage.
50g kosten 8,50€, da man jedoch pro Achsel nur eine erbsengroße Menge benötigt, kommt man damit locker mehrere Monate hin. Und wenn man die Arbeit, die hinter handgefertigter Kosmetik steckt, mit einberechnet, ist dies wirklich ein sehr guter Preis.
Momentan gibt es die Deocreme noch in den Duftrichtungen Flower Power, Pur, Take Care, Shangri La und Geisha (ein Unisex-Duft, also auch etwas für unsere lieben Männer).


Mit festem Shampoo kann man mich auch immer begeistern und Lavaerde findet mein Körper sowieso genial. Also kann das Bloos Kosmetik Shampoo Lavaerde eigentlich nichts falsch machen.
Die Anleitung hat mich jedoch zunächst etwas irritiert: Festes Shampoo mit Lavaerde, Meersalz und mildem Tensid für feines Haar. Rosmarin und Teebaumöl regulieren die Sebumproduktion. Streichen Sie das Shampoo einige Male über das nasse Haar und shampoonieren dann wie gewohnt. Vegan."
FEINES HAAR?? Bei meinen Locken? Ich bin doch nicht wahnsinnig, die explodieren damit doch bestimmt...
Nachdem ich dann aber einmal daran geschnuppert hatte, war klar, das muss ich einfach mal ausprobieren. Durch das Teebaumöl fühlt man sich sofort wie im Wellnessurlaub und kann wunderbar entspannen. Beim nächsten Mal Haare waschen wurde die Seife also griffbereit gelegt und gespannt verwendet. Meiner Meinung nach könnte das Shampoo etwas mehr schäumen, verteilen lässt es sich jedoch trotzdem sehr gut. Bereits beim Einshampoonieren spürt man, wie die Kopfhaut sich entspannt. Nach der Reinigung fühlt sich das Haar richtig gut gereinigt an und selbst meine trockenen Spitzen waren beim Kämmen nicht ganz so störrig wie sonst.


Die Smileyaufmachung finde ich echt toll, so bekommt man gleich gute Laune, wenn man morgens verschlafen in die Dusche trottet. Auch nach dem Trocknen fühlen sich meine Haare noch toll an. Volumen habe ich nur am Ansatz bekommen, was mich sehr beruhigt. Eigentlich ist dies auch logisch, da ich mir das Shampoo ja nicht direkt in die Spitzen reibe, manchmal begeistern mich meine Einsichten sogar selbst! ;) 60g kosten 9,50€.


Auch die Lippenpflege kommt mit dem Bloos Kosmetik Lippenbalsam Granatapfel nicht zu kurz. Die Balsame werden aus pflegenden pflanzlichen Fetten und Ölen sowie Zusatzstoffen wie Vitamin E und Panthenol hergestellt. Sie ziehen in die empfindliche Lippenhaut ein und pflegen diese, so dass der Balsam nicht ständig erneuert werden muss.
Das mit dem Erneuern würde ich sofort unterschreiben. Einmal aufgetragen, fühlen sich die Lippen auch Stunden später noch gepflegt und weich an. Der Duft und Geschmack sind ebenfalls überwältigend. Es riecht richtig fruchtig frisch und erinnert mich ein bisschen an die Brauselutscher, die es als Kinder immer gab.


Auch hier wurde auf unnötige Farbstoffe verzichtet und sämtliche Sorten sind vegan. 7g kosten 3,90€. Momentan sind gibt es den Lippenbalsam in den Sorten Veilchen, Geisha, Vanilla, Kiss Me (Pfirsich), Molly (Melone), Kirschkuss, Pflaume, Orangerie, Pharisäer (Kaffee mit Irish Cream) und Pina Colada. Granatapfel wird definitiv nicht die letzte Geschmacksrichtung sein, die bei mir eingezogen ist!


Zum Schluß gab es noch eine Probe von Susannes selbstgesiedeten Seifen in der Sorte Kürbiskuchen. Alle Seifen sind überfettet und enthalten das bei der Verseifung entstehende Glycerin, so dass die Haut bereits bei der Reinigung gepflegt wird - dies wird auch als "rückfettend" bezeichnet. Ich habe die Dusche sowohl zum Händewaschen als auch zum Duschen verwendet und bin begeistert. Meine Beine jucken nach dem Duschen ausnahmsweise mal nicht und der Duft ist dezent aber angenehm. Jetzt duftet nicht mehr nur die Küche nach Kuchen! ;)
100g kosten zwischen 4,50€ und 5,50€. Momentan sind die Sorten Geisha, Kräuter-Schrubb (inklusive Peeling!), Adams Apfel, Garten Eden, Abendglühen, Lilli Lavendel, Aztek, Drachenhort, Drei Könige, Eleganza, Robin Wood, Schneeweißchen & Rosenrot, Sommerfrische und Bleib im Bett erhältlich.

Ich danke Bloos Kosmetik für den tollen Produkttest und kann den Onlineshop wirklich nur jedem empfehlen. Die Düfte und vor allem die Pflegewirkung sind allesamt sehr gut und machen Lust auf mehr.

Habt Ihr denn auch schon etwas auf Eurer Wunschliste stehen? :)

Freitag, 11. März 2016

Shopvorstellung Clara-Teeversand.de + GIVEAWAY!

Und wieder einmal gibt es Tee - diesmal von Claras Teeversand. Hier findet man alles rund um das Thema Tee. Es gibt Kannen, Tassen, Stövchen, Teedosen, Teezucker und natürlich viele leckere Teesorten. Die letzten Tage erreichte mich ein kleines Päckchen mit 3 leckeren Sorten und vorab möchte ich bereits den Geruch loben. Ich konnte bereits erraten, was drin war, sobald ich vor meinem Briefkasten stand! Dieser tolle Onlineversand kommt übrigens auch aus Halle an der Saale. :)


Alle Tees besitzen ein Frischesiegel und lassen sich damit auch nach der Benutzung gut wieder verschließen. Leider sind alle Sorten aromatisiert, woher wahrscheinlich auch der intensive Geruch stammt. Für Freunde von puren Teesorten wird dies daher eher nichts sein. Da ich aber sehr gerne und sehr viel Früchtetee trinke, darf der auch mal aromatisiert sein! ;)






Die Sorte Wildkirsche riecht wirklich sehr fruchtig nach Kirsche und macht sofort Lust auf Sommer. Leider kommen bei den Zutaten die Kirschfruchtstücke erst als Vorletztes, was sicherlich für den günstigen Preis von 2,95€ pro 100g verantwortlich ist.


Die Teemischung hat eine sehr schöne rote Farbe, die auch beim Aufbrühen erhalten bleibt. Pro Liter Tee braucht man 13-15g, sodass eine 100g Packung nicht allzu lange halten dürfte. Sehr schnell riecht die ganze Wohnung nach Kirsche. Trotz allem schmeckt der Tee sehr fruchtig und lecker. Ich kann ihn mir auch sehr gut als Eistee im Sommer vorstellen.


Der Kräuter-Früchtetee fit-aktiv sorgt für einen gesunden Flüssigkeitshaushalt und ist durch die Zitronennote sehr erfrischend. Leider beginnt die Zutatenliste auch hier wieder mit Apfelstücken und Hagebuttenschalen, jedoch sind diesmal Blüten erhalten, was ich persönlich immer sehr lecker finde. Außerdem ist der Tee dann immer so schön bunt und das Auge isst bzw. trinkt ja bekanntlich mit!


Es handelt sich um eine ausgewogene Mischung aus Früchten und Kräutern, sodass hier jeder auf seine Kosten kommt. Der fit-aktiv eignet sich hervorragend um seinen Durst nach dem Sport zu stillen, da er durch die Zitronennote auch eiskalt getrunken werden kann. 100g kosten ebenfalls 2,95€ und man braucht pro Liter ca. 12-14g.


Nun kommen wir zu dem Grund, warum mein Briefkasten und mittlerweile meine ganze Wohnung so gut riecht: vanilla cheesecake. Der Tee riecht wie frischgebackener Käsekuchen und meine beste Freundin hat schon gefragt, ob sie ein Stück Kuchen abbekommt, als sie meine Wohnung betreten hat. :) Leider ist hier etwas Milch enthalten, was für Menschen mit Laktoseintoleranz nicht so prickelnd ist. Da der Tee jedoch so lecker roch, musste ich ihn trotzdem probieren und kann sagen, dass der Milchanteil scheinbar so gering ist, dass man davon keinerlei Beschwerden kommt.


Beim Aufbrühen bekommt der Tee eine hellgelbe Farbe, wie ein richtiger Käsekuchen halt. Ihr merkt, ich bin wirklich sehr begeistert. Diese Sorte ist so lecker, da sind mir auch die Aromen egal! ;)
100g kosten 2,25€ und es werden ca. 14-16g pro Liter benötigt. Auch wenn das für einen aromatisierten Tee auf Dauer etwas teuer werden kann, lohnt sich der Kauf für diese Geschmacks- und Geruchsexplosion trotzdem!

Und wer jetzt genauso Lust auf Käsekuchen hat wie ich, hat Glück. Dank Claras Teeversand darf ich ein zweites Set an euch verlosen! Schaut für die Verlosung einfach mal bei meinem Facebookkanal vorbei, ich drücke euch allen die Daumen!

Claras Teeversand findet ihr übrigens auch auf Facebook!

Danke an Claras Teeversand für die Kooperation und das leckere Giveaway!

Donnerstag, 10. März 2016

Produkttest alva Naturkosmetik

Ein kleines aber feines Testerpäckchen der Firma alva lag die letzten Tage in meinem Briefkasten. Enthalten waren Proben der Sensitiv- und der Sanddorn-Reihe, eine Handcreme, sowie ein Lipgloss.


Das Unternehmen wurde 1988 in Osnabrück gegründet und legte von Anfang an wert darauf, hochwertige ökologische Produkte selbst herzustellen und zu vermarkten. Um die Qualität schon bei den Rohstoffen zu gewährleisten, wurde 1995 eine eigene Teebaumplantage in Australien angelegt.
Die alva Produkte enthalten prinzipiell keine:
• Mineralöle und Paraffine, da diese die Hautporen verstopfen
• Parabene, da wir diese als hoch allergen und hautirritativ einstufen
• Laureth- und Laurylethersulfat-Tenside, da diese den Fetthaushalt der Haut stören und sie anfällig für Schuppenbildung, Juckreiz und anderen Erkrankungen machen können
• Synthetischen Parfüm-Fixative sowie Moschusverbindungen, da diese starke Hautschäden hervorrufen können

Von Gesichts- und Körperpflegeprodukten über Dekorativ Kosmetik bis hin zu Nahrungsergänzungsmitteln hat alva alles im Sortiment was mit der Kraft der Natur zum Wohlbefinden unseres Körpers beitragen kann. Beliefert werden vor allem Reformhäuser, Naturkostläden, Bio-Supermärkte und Apotheken. Wer keinen Lieferanten in der Nähe haben sollte, kann sämtliche Produkte jedoch auch online bestellen.


Die alva Handpflege Creme sorgt mit Ringelblume, Kamille und Avocade für Feuchtigkeit und ist insbesondere für sehr trockene bzw. beanspruchte Hände und Nägel geeignet. Ein ganz großer Pluspunkt ist die Einzugszeit! Kaum eingecremt, ist sie auch schon eingezogen - für mich ist das lästige Warten oft der Hauptgrund keine Handcreme zu benutzen. Der Geruch sagt mir leider nicht sonderlich zu, aber ich kann mit Ringelblumenduft einfach nie etwas anfangen. Die Pflegewirkung ist jedoch sehr gut und besonders jetzt in der kalten Jahreszeit auch reichhaltig genug. Die Handcreme ist in zwei Größen verfügbar: eine Reisegröße mit 18ml für 1,85 € (perfekt zum Testen!), sowie eine mit 75ml für 5,99€.


Die alva sensitiv 24 Stunden Creme bietet Schutz und Pflege für den ganzen Tag. Hyaluronsäure glättet die Haut, Arganöl und Babacuöl spenden langanhaltende Feuchtigkeit. Beta 1,3/1,6 Glucan stärkt das Immunsystem der sensiblen Haut. Für Veganer geeignet!
An dieser Stelle musste ich erst einmal googlen, was genau denn Beta 1,3/1,6 Glucan ist...
"Beta-1,3/1,6-Glucan ist eine Verbindung von mehreren Glucose-Molekülen, die in den Zellwänden von Pilzen und Pflanzen vorkommt. Gemäß wissenschaftlichen Untersuchungen ist Beta-1,3/1,6-Glucan einer der effektivsten natürlichen Immunmodulatoren. Es wird bei Hautirritationen, Immunschwächen, Allergien, zur Wundheilung, vor und nach Chemotherapien, sowie bei Stress jeder Art verwendet." Quelle: www.orthoknowledge.eu
Es wird also mit den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft gearbeitet. Da mein Immunsystem die meiste Zeit macht, was es will (an dieser Stelle schöne Grüße an meine Schilddrüse!), interessiert mich dieses Produkt natürlich ganz besonders. Von einer Stärkung des Immunsystems konnte ich jetzt nichts merken, aber dafür muss ich den Stoff wahrscheinlich auch in Form von Tabletten und höher dosiert einnehmen. Ich kann nur sagen, dass meine Haut bei weitem nicht mehr so gereizt ist und die ersten kleinen Fältchen wieder etwas zurückgegangen sind. Die Haut fühlt sich den ganzen Tag gut gepflegt und weich an. 30ml kosten 17,90€, sind also noch im mittleren Preisbereich, was Naturkosmetik angeht.



Passend dazu gab es das alva sensitiv Hydrogel. Es ist leicht, zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehm gepflegtes Hautgefühl. Spendet sofort Feuchtigkeit und wirkt hautglättend durch Hyaluron- säure. Beta 1,3/1,6 Glucan stärkt das Immunsystem der Haut. Für Veganer geeignet!
 
Auch hier wird also wieder auf dieselben Wirkstoffe zurückgegriffen, die mich weiterhin begeistern können. Es wird empfohlen, das Gel unter die Pflegecreme aufzutragen oder tagsüber als Frischekick auf die Wangen, Schläfen und Kinn aufzutupfen. Besonders den Frischekick finde ich toll, jeder hat mal ein Mittagstief, mit der Creme sieht man jedoch wieder frischer aus und fühlt sich auch wieder etwas wohler. 30ml kosten 26,90€, da man jedoch immer nur eine kleine Menge braucht, dürfte die Menge ziemlich lange halten.
 
 
Weiter geht es mit der Sanddornserie:
 
 
 Ich persönlich kann ja von Sanddorndüften nicht genug bekommen, also war die Serie bereits mein Favorit als ich nur Sanddorn las. ;)
Das Sanddorn Dusch- und Reinigungsgel sorgt mit auserlesenen, milden Waschsubstanzen auf pflanzlicher Basis für eine sehr schonende Reinigung - besonders bei trockener, zu Schuppen und Flechten neigender Haut. Enthält kein Laureth (kann die Haut starkt austrocknen und irritieren)! Versorgt mit wertvollen Pflegesubstanzen, spendet Feuchtigkeit, wirkt rückfettend, strafft und beruhigt mit Beinwellextrakt gereizte Haut. Hervorragend geeignet zur sanften Gesichtsreinigung. Naturreine ätherische Öle sorgen für ein angenehm frisches, zart duftendes Duschvergnügen. Für Veganer geeignet!
Der Part mit der Gesichtsreinigung findet sich auf den Probesachets jedoch nicht wieder, sodass ich es als normales Duschgel verwendet hab. Funktioniert jedoch auch prima und ich wollte meine Beine nach dem Duschen endlich mal nicht aufkratzen! Bei Reinigungsprodukten habe ich leider oft ein Spannungsgefühl nach dem Benutzen, hier fühlt sich die Haut jedoch bereits mit Feuchtigkeit versorgt an und die passenden Pflegecremes sorgen dann für den Rest. 100ml kosten 6,99€, was für Naturkosmetik in dieser Qualität mehr als günstig ist. Definitiv ein Favorit!


Die passende Sanddorn Feuchtigscreme kann sowohl als Tages-, wie auch Nachtpflege verwendet werden. Die feine Anti-Aging-Creme mit Hyaluronsäure revitalisiert den Zellaufbau und verbessert deutlich den Feuchtigkeitshaushalt der Haut.
Jojobaöl und Sheabutter glätten sie nachhaltig und wirken mit Sanddornöl und Vitamin E schädlichen Umwelteinflüssen sowie UV-Stress und freien Radikalen entgegen. Durchgeführte klinische Untersuchungen haben ergeben, dass in Kombination mit der Nachtcreme innerhalb von 28 Tagen die Hautfaltentiefe um 30% verringert wird und die Haut 76% mehr Feuchtigkeit aufweist.
Da ich mit knapp 24 noch nicht sonderlich Falten habe, kann über die diesbezügliche Wirkung wenig sagen, die Haut wird jedoch ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt und allein schon wegen dem Sanddornduft kann ich sie jedem nur ans Herz legen. Da sie schnell einzieht und nicht fettet, kann man sie auch super als Makeup-Grundlage benutzen. 30ml kosten 9,99€.
 


Wem dies immer noch nicht genug Feuchtigkeit war, kann das Ganze noch einmal mit der Sanddorn Nachtcreme steigern, die in extremen Trockenphasen auch als Tagescreme benutzt werden kann. Edelste Zutaten wie Jojobaöl, Sheabutter, Kakaobutter und Sanddornöl aus kontrolliert biologischem Anbau sowie Vitamin E glätten die Haut nachhaltig und erhöhen deutlich ihre Spannkraft. Sie unterstützt die Regeneration der Haut bei Alltags- und UV-bedingtem Stress und wirkt intensiv der Bildung von Fältchen sowie freien Radikalen und Hautalterungsprozessen entgegen.
Da meine Haut zumindest im Gesicht nicht sonderlich trocken ist, war diese Creme für mich leider zu reichhaltig, woraufhin meine Gesichtshaut am nächsten Tag leider etwas von einer Speckschwarte hatte. 30ml kosten ebenfalls 9,99€.
 

 


Als krönenden Abschluss durfte ich noch etwas der Dekorativen Kosmetik testen - den Liquid Lip Gloss in der Farbe 4 pale violet. Hochglanz mit Wet-Effekt und intensive Farben, die für das gewisse Extra sorgen. Auch über den Lippenstift aufzutragen, um für den besonderen Akzent zu sorgen. Yeast Polysaccharide stärken die Lippen, Aprikosenkernextrakt und Rizinusöl pflegen langanhaltend.
Ohne Karmin, somit perfekt für Veganer und die sensible Haut. 
Die Farbe würde ich jedoch nicht als violett bezeichnen, eher als ein dunkles rosa bis hin zu rosé.


Die Deckkraft ist für einen Lipgloss wirklich gut, ebenso wie die Haltbarkeit. Mir persönlich klebt er jedoch zu sehr, das kann aber auch daran liegen, dass ich generell kein Fan von Lipglossen bin.


Auftragen lässt er sich jedoch dank des Bürstchens sehr gut und präzise und man hat sofort die richtige Menge parat. 8ml kosten 9,90€. 

Ich danke alva für den tollen Produkttest und werde die Sanddornserie auf jeden Fall weiter im Auge behalten.

Mittwoch, 9. März 2016

Shoptest Tee vom Kap Rooibos und Honeybush Tee

Heute darf ich eine ganz tolle Teeseite mit dazugehörigem Onlineshop vorstellen: Tee vom Kap.
Hier findet man ausschließlich die Rooibos und Honeybush Sorten, aber was für welche! Bisher war ich von Rooibos eher semibegeistert, oftmals schmeckte er mir zu lasch. Das lag wahrscheinlich aber an der nicht sonderlich guten Qualität. TeeVomKap-Gründer Jörg Bischoff hat es sich zum Ziel gesetzt, ausschließlich Tee in Premiumqualität und Bio anzubieten und somit jedem Teetrinker ein Stückchen Urlaub nach Hause zu bringen. Bei den Pflanzen wird komplett auf Pestizide verzichtet und die Landwirte werden fair bezahlt. Unnötige Kosten durch Werbung, Zwischenhändler, sowie unnötige Transportwege werden komplett eliminiert, da Tee vom Kap ausschließlich online vertrieben wird. Davon haben also alle etwas.


Ich bekam das Probepaket "Durch den Teegarten Südafrikas" zugesendet. Es enthält jeweils 50g Rooibos Grün!, Rooibos Rot!, Rooibos Schwarz! und Honeybush Gelb!. Alle Sorten sind in recyclebarem Papier verpackt, sodass auch kein unnötiger Plastikmüll anfällt. Sehr löblich! Das Probeset kostet 16,90€, was bei dieser Qualität auch durchaus noch höher veranschlagt sein könnte. Es ist ideal, für alle, die sich nicht entscheiden können bzw. erst einmal gucken, wie die Sorten denn alle so schmecken.


Bio Rooibos Grün! Premium Long Cut
Das verspricht Tee vom Kap:
Unser Rooibos GRÜN! wird nicht fermentiert. Statt dessen wird der grüne Rooibostee für kurze Zeit sehr hoch erhitzt. Dadurch bleibt die grüne Farbe der Nadel erhalten. Sein Geschmack ist nicht so süß wie der Geschmack von unserem ebenso leckeren Rooibos ROT!.
Natürlich ist auch er koffeinfrei und überzeugt pur genossen durch seinen feinen herben aber dennoch milden Charakter. Gerne können Sie ihm aber auch Honig, Zucker oder Milch beigeben.

Der Geschmack ist wirklich nicht so süß, vielmehr erfrischend. Gerade bei Halsschmerzen kann ich mir diesen Tee mit einem Schuß Honig sehr gut vorstellen. Auch die Farbe begeistert! Er ist wirklich sehr GRÜN! ;)

 
 Es gibt verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten, je nach gewünschter Intensität. Pro Tasse wird jeweils 1 Teelöffel mit kochendem Wasser aufgegossen. Nach 3 Minuten erhält man einen leichten Geschmack, nach 4-5 Minuten einen vollmundigen und nach mehr als 5 Minuten Ziehzeit einen sehr intensiven Geschmack. Sollte man seinen Teebeutel mal vergessen - was mir gerne mal passiert... - ist dies auch kein Problem, da Rooibos beim Ziehen nicht bitter wird.






Zubereitet hat der Tee dann eine kräftige gelbe Farbe und duftet sehr angenehm, sodass gleich mehrere Sinne angesprochen werden. 500g kosten 19,80€, was für jeden Menschen, der nur ab und zu mal Tee trinkt, natürlich erstmal teuer klingt. Bedenkt man jedoch, dass man daraus 50 Liter Tee und somit 250 (!!!) Tassen aufbrühen kann, ist der Preis auf einmal gar nicht mehr so teuer. Da bezahlt man für einen Liter Wasser schon fast mehr...



Bio Rooibos Tee Rot! Premium Long Cut
Das verspricht Tee vom Kap:

Hier handelt es sich um die Premium Selektion. Dieser Rooibostee zeichnet sich durch die besonders langen Nadeln und der feinen milden Süße aus.

Unser Rooibos Tee ROT! ist fermentiert. Hierdurch erhält er seine charakteristische rote Färbung. Natürlich ist er koffeinfrei und hat eine angenehme leicht süße Note. Dieser Rotbuschtee schmeckt pur. Gerne können Sie ihm aber auch Honig, Zucker oder Milch beigeben.

Die milde Süße kann ich nur bestätigen. Da ich sowieso nicht so auf Zuckergetränke stehe, ist dieser Tee eine tolle Alternative für den Sommer. Ich kann ihn mir auch gut mit einem Schuß Zitrone als Eistee vorstellen. Auch hier kann mich die intensive Farbe mal wieder begeistern.


Auch hier gilt wieder dasselbe für die Zubereitung: Pro Tasse wird jeweils 1 Teelöffel mit kochendem Wasser aufgegossen. Nach 3 Minuten erhält man einen leichten Geschmack, nach 4-5 Minuten einen vollmundigen und nach mehr als 5 Minuten Ziehzeit einen sehr intensiven Geschmack.





Diesmal setzt sich die Ursprungsfarbe auch beim fertigen Tee in einem satten Rot fort. 500g kosten hier 14,90€.



Das sagt Tee vom Kap:
Hierbei handelt es sich um unseren roten Rooibos Tee, der gemahlen wurde, um als Pulver wie Kaffee gebrüht zu werden. Somit können Sie ihn mit  jedem Siebdruckträger, Kaffeemaschine, French-Press oder Espressokocher zubereiten. Kurz: In jedem herkömmlichen Gerät welches Kaffeepulver verarbeiten kann. Der Geschmack ist wesentlich intensiver als beim normalen Rotbusch. Wenn Sie Ihn wie einen Espresso mit einem Siebdruckträger herstellen, werden Sie auch eine feine Crema erzeugen können. 

Da ich weder Kaffee trinke, noch eine Kaffeemaschine besitze, kann ich über diese Sorte leider nicht viel sagen. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass dies eine gute Alternative für alle Koffeinjunkies darstellt. Ich habe den Rooibos nun an meinen besten Freund (und Kaffeejunkie) weitergegeben und werde das natürlich nachtragen, sobald er es ausprobiert hat! Die Farbe ist auch hier wieder sehr intensiv. 500g kosten 13,90€.




 Das sagt Tee vom Kap:
Diese Premium Selektion zeichnet sich durch einen besonders süßen Geschmack und einer feinen Honigduft-Note aus. Vom Aussehen ist der Honeybush dem roten Rooibostee recht ähnlich. Auch ist er koffeinfrei. Er ist jedoch noch süßer als sein Freund der Rotbuschtee!  

Der leichte Honigduft ist einfach toll. Eigentlich bin ich kein Honigfan, aber bei Tee ist das etwas Anderes. ;) Mir persönlich ist der Tee leider zu süß, daher aber wahrscheinlich etwas für alle die abends unbedingt nochmal etwas Süßes für die Geschmacksnerven brauchen. :) Farbtechnisch ist auch diese Sorte wieder intensiv, jedoch etwas gröber gemahlen.


Honeybusch wird beim Ziehen ebenfalls nicht bitter! Es wird empfohlen, pro Tasse 1 Teelöffel mit kochendem Wasser aufzugießen und 5-7 Minuten ziehen zu lassen. Danach erreicht der Tee eine sehr intensive rot-orange Tönung. 500g kosten 19,40€.


Ich möchte mich bei Tee vom Kap herzlich für die tolle und vor allem unfassbar schnelle Kooperation danken. Ich hätte nicht gedacht, dass man mich so leicht von meinem heißgeliebten Früchtetee abbringen kann, aber Rooibos Grün! steht ab sofort ganz weit oben auf meiner "Den-muss-ich-immer-dahaben-Tee"-Liste.  

Bei Tee vom Kap gibt es jedoch nicht nur einen Onlineshop, sondern auch einen ganz tollen Blog mit leckeren Rezepten, zu denen ich meinen Tee so wahrscheinlich nie verwendet hätte. Da werden in nächster Zeit auf jeden Fall nochmal ein paar ausprobiert und dann hier berichtet. Schaut doch mal rein! 
 
Copyright © Annikas Testhöhle | Theme by Neat Design Corner |